13:20 27 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    121041
    Abonnieren

    Mehr als 3.100 Menschen haben sich laut dem iranischen Gesundheitsministerium im Iran mit Alkohol vergiftet, 320 Menschen sind daran gestorben. Dies meldete der offizielle Sprecher des iranischen Gesundheitsministeriums, Kianusch Dschahanpur.

    Desinfektion vor dem Imam-Reza-Schrein in Maschhad, Iran
    © REUTERS / Wana News Agency
    Im Iran, wo Alkohol verboten ist, aber Methylalkohol produziert wird, hat die Verbreitung von Coronavirus die Anzahl der Vergiftungsfälle mit gefälschtem Alkohol oder Methanol erhöht, der von Menschen als „vorbeugende Maßnahme“ gegen COVID-19 verwendet wird.

    "Heute haben wir 3117 Menschen mit Alkoholvergiftung, 1066 von ihnen werden ins Krankenhaus eingeliefert (....). Leider sind 320 Menschen gestorben", zitiert Fars Dschahanpur.

    Gegenwärtig wurden im Iran seit dem 19. Februar, als die Behörden das Coronavirus erstmals meldeten, mehr als 44.600 Infektionsfälle festgestellt, von denen endeten 2898 tödlich, es genasen 14.656 Menschen.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Tags:
    Coronavirus, Vergiftung, Alkohol, Gesundheitsministerium, Iran