01:34 15 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    36211
    Abonnieren

    In Bezug auf Coronavirus hat Russlands Außenminister Sergej Lawrow mitgeteilt, dass „hochrangige Genossen“ es einer Reihe von EU-Ländern verbieten, russische Hilfe anzunehmen.

    Nach Lawrows Worten würden „ältere Genossen“ es einer Reihe europäischer Länder, einschließlich Nato-Mitglieder, die eigentlich nichts dagegen haben würden, Russland im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie um Hilfe zu bitten, nicht erlauben, dies zu tun.

    Ihm zufolge versuchen einige Länder, "Geopolitik" auch während der Pandemie umzusetzen.

    "Wir alle kennen die Situation um die Hilfe, die Russland Italien auf direkten Wunsch des Premierministers leistet. Einige Medien in Italien können sich immer wieder nicht beruhigen und versuchen, dies fast als militärische Invasion auf das Territorium des Bündnisses darzustellen", sagte Lawrow während einer Live-Sendung des Programms „Bolschaja Igra“ (zu dt.: Das große Spiel) im TV-Sender „Perwyj Kanal“.

    „Wir wissen aus verschiedenen Quellen, dass ältere Genossen es einer Reihe von Ländern Europas, der Europäischen Union und der NATO, einschließlich derer, die nichts dagegen hätten, die italienischen Erfahrungen zu nutzen und uns für bestimmte Arten von Unterstützung zu kontaktieren, bei denen wir einen guten komparativen Vorteil haben, einfach nicht erlauben, dies zu tun“, betonte er.

    Russische Militärepidemiologen und Experten der ABC-Abwehrtruppen des russischen Verteidigungsministeriums haben zusammen mit dem italienischen Militär bereits in mehr als 71 Siedlungen der Lombardei eine vollständige Desinfektion von Pensionen für ältere Menschen durchgeführt. Mehr als 79 Gebäude und Strukturen, über 600.000 Quadratmeter der Innenräume und mehr als 110.000 Quadratmeter asphaltierte Straßen wurden bearbeitet.

    Lawrow über neue Trends in der Welt angesichts der Coronavirus-Pandemie

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat sich darüber geäußert, welche Trends seiner Meinung nach angesichts der Covid-19-Epidemie weltweit zu beobachten sind.

    Laut Lawrow haben sich jene Trends, die sich in den letzten Jahrzehnten weltweit angesammelt haben, im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie erheblich beschleunigt und verschärft. Der russische Außenminister betonte, dass in der EU heftige Debatten darüber geführt würden, wer dafür bezahlen und wer die entscheidende Rolle übernehmen werde.

    "Meiner Meinung nach bezieht sich die Schlussfolgerung, die sich aus diesem Teil der Widersprüche ergibt, auf eine starke Zunahme der Rolle der Nationalstaaten. Schauen Sie, in jedem Teil der Welt, wo es Integrationsverbände gibt oder auch nicht gibt, übernehmen die Nationalstaaten die erste Rolle darin, um die Sicherheit ihrer Bürger selbst zu gewährleisten. Der Wunsch der Nationalstaaten, sich stärker auf sich selbst zu verlassen, herrscht vor. Und wahrscheinlich spiegelt dies auch nicht nur das momentane Problem der Überwindung dieser Pandemie, sondern auch eine gewisse Müdigkeit wider. Insbesondere ist es in der Europäischen Union absolut offensichtlich, denn man sieht, wie sich die multilaterale supranationale Bürokratie manchmal recht dummdreist und aufdringlich verhält “, sagte Lawrow während der Live-Sendung.

    Die zweite Tendenz unter den Bedingungen von Covid-19 ist nach Angaben des russischen Außenministers ein Bruch der wirtschaftlichen Beziehungen in der Weltwirtschaft, ein Rückgang des Bruttoinlandsprodukts, ein Schock für viele Volkswirtschaften und für die Weltwirtschaft insgesamt.

    „Natürlich können wir nicht umhin, zu bemerken, dass all dies mit einer Zunahme von Konflikten und einer Zunahme des Vertrauensdefizits einhergeht. Ich möchte wirklich hoffen, dass letztendlich das Verständnis Oberhand erlangen wird, dass wir jene Bedrohungen, die keine Grenzen kennen, die Grenzen zwischen den Staaten nicht anerkennen und diese nicht respektieren, nur gemeinsam bekämpfen können“, betonte Lawrow.

    Corona - Aktueller Stand

    Die Weltgesundheitsorganisation hatte am 11. März den Ausbruch einer neuen Coronavirus-Infektion Covid-19 als Pandemie eingestuft. Nach den neuesten Daten der Johns-Hopkins-Universität wurden weltweit mehr als 2,7 Millionen Infektionsfälle registriert, über 195.000 Menschen sind gestorben.

    ek/mt/sna

    Zum Thema:

    „Trifft jedes Ziel in Russland“: Diese neuen Waffen entwickeln die USA
    „Wer glaubt denn, dass die Bundesrepublik wirklich verteidigt wurde?“ - Gysi in Wehrpflicht-Debatte
    Ein völkerrechtlicher Blick auf das Weltkulturerbe Hagia Sophia
    Tags:
    abraten, verbieten, Italien, Russland, Hilfe, Coronavirus, Sergej Lawrow, EU