12:27 06 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (527)
    111918
    Abonnieren

    Für alle Einwohner Moskaus wird bald eine Masken- und Handschuhpflicht im öffentlichen Verkehr gelten. Das sagte der Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin am Donnerstag gegenüber dem Nachrichtensender „Rossiya 24“.

    Laut Sobjanin ist diese Maßnahme darauf zurückzuführen, dass Industriebetriebe ab 12. Mai ihre Arbeit wieder aufnehmen werden. Dies werde wiederum die Zahl der Bürger, die öffentliche Verkehrsmittel nutzen, wesentlich erhöhen.    

    „Wenn wir der größeren Zahl der Menschen die Möglichkeit geben, zu arbeiten, wird uns ja klar, dass auch die Zahl der Menschenbewegungen im Verkehr und die Zahl der Menschen, die miteinander kommunizieren, steigen werden. Dies muss man zumindest zum Teil kompensieren. Daher verhängen wir eine zusätzliche Selbstisolation in der U-Bahn und härtere Maßnahmen: nämlich eine Masken- und Handschuhpflicht im öffentlichen Verkehr“, so Sobjanin.  

    Zudem verwies Sobjanin darauf, dass es in Moskau mehr Coronavirus-Kranke gebe, als offiziell bekannt seien.       

    „Screening-Untersuchungen zeigen, dass sich diese Kennziffer auf zwei bis 2,5 Prozent der gesamten Bevölkerung Moskaus beläuft, was umgerechnet rund 300.000 Menschen sind“, sagte der Bürgermeister.

    Wie Sobjanin weiter betonte, habe die Zahl der in Moskau hospitalisierten Menschen nicht zugenommen. Am Donnerstag habe die Zahl der Genesenen die der hospitalisierten übertroffen.

    Desinfektion zur Corona-Eindämmung in Moskau
    © Sputnik / Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums
    „Ich will nicht vorausdenken, aber meiner Meinung nach werden wir noch nicht bald zu einem hundertprozentigen realen Leben ohne jegliche Beschränkungen zurückkehren können. Meiner Ansicht nach, was ich lieber nicht sagen würde, muss man sich jedoch auf eine längere Zeit einstellen, die mit der Ausbreitung der Pandemie, der Ansteckungs- und Erkrankungsgefahr usw. verbunden ist. Bedauerlicherweise ist es die Realität. Wir müssen dieser Realität ins Gesicht sehen und darüber sprechen, was wirklich Sache ist“, sagte Sobjanin abschließend.      

    Wer ohne Gesichtsmaske im öffentlichen Verkehr unterwegs ist, wird bestraft

    Wie der Chef der Hauptkontrollverwaltung Moskaus, Jewgeni Dantschikow, gegenüber der Agentur RIA Novosti sagte,  seien für jene Bewohner Moskaus, die ohne Gesichtsmasken an öffentlichen Plätzen oder im öffentlichen Verkehr angetroffen würden, Strafen von 4000 Rubel (zirka 50 Euro) bzw. 5000 Rubel (zirka 62 Euro) vorgesehen.

    Corona-Neuinfektionen in Russland

    An einem Tag sind in Russland laut offiziellen Angaben 11.231 neue Corona-Fälle (Stand: 07.05.2020, 10:45 Uhr Ortszeit) registriert worden. Die Gesamtzahl der Erkrankten liegt somit bei 177.160. Die meisten wurden in Moskau (92.676) gemeldet. Das bedeutet ein Plus von 6703 Fällen im Vergleich zum Vortag.

    Innerhalb von 24 Stunden kamen in Russland 88 Patienten ums Leben. Die Gesamtzahl der Todesopfer beläuft sich derzeit auf 1625. An einem Tag sind 2476 Corona-Kranke genesen. Insgesamt gelten 23.803 Personen als geheilt. In Russland wurden bisher mehr als 4,8 Millionen Testungen durchgeführt.

    ns/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (527)

    Zum Thema:

    Iranischer Militärführer: Revolutionsgarden haben „Raketenstädte“ zur Abwehr von Aggressionen
    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    Tags:
    Pandemie, Coronavirus, Handschuhpflicht, Maskenpflicht, Sergej Sobjanin, Moskau, Russland