06:15 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2323
    Abonnieren

    Der US-Sänger und Pianist Little Richard gilt als Pionier des Rock ’n’ Roll und beeinflusste die Musikwelt nachhaltig. Nun ist er im Alter von 87 Jahren gestorben. Die Todesursache ist bislang unbekannt.

    Darüber berichtete das Musikmagazin „Rolling Stone“ unter Berufung auf Richards Sohn Danny Penniman. Zur Ära des Rock ’n’ Roll steuerte Little Richard mehrere Hits bei, die sofort Kultstatus erlangten. Dazu zählen Songs wie „Tutti Frutti“, „Long Tall Sally“, „Rip It Up“ und „Good Golly Miss Molly“ aus den späten 1950er Jahren.

    Mit einer wilden Mischung aus Blues, Gospel sowie Rhythm and Blues brachte er den Rock ’n’ Roll in die amerikanischen Konzerthallen und sorgte mit seinen exzentrischen Aufritten für Schlagzeilen. Auf seinen Einfluss beriefen sich Musikgrößen wie die Beatles oder Elton John. Seine Songs wurden unzählige Male gecovert und sind auch heute noch jedem Musikfan ein Begriff. 

    Zuletzt war der Musiker allerdings gesundheitlich angeschlagen und lebte zurückgezogen im US-Bundesstaat Tennessee.

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Biden bezeichnet Russland als „größte Bedrohung für Amerika“
    Nord Stream 2: Russisches Rohrlegeschiff verlässt Heimathafen Kaliningrad
    Tags:
    Musiker, Rock'n'Roll