10:35 15 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    426
    Abonnieren

    Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes war 2019 bei 263 Verkehrsunfällen an Christi Himmelfahrt Alkohol im Spiel. Damit gab es am Vatertag so viele Unfälle mit Alkoholeinfluss wie an keinem anderen Tag des Jahres.

    Dem Statistischen Bundesamt zufolge kamen bei 160 dieser Unfälle Menschen zu Schaden. Dabei gab es einen Toten, 67 Menschen wurden schwer verletzt.

    An anderen Tagen des vergangenen Jahres gab es allerdings deutlich weniger Unfälle in Verbindung mit Alkohol am Steuer. Im Durchschnitt kam es auf deutschen Straßen im Jahr 2019 pro Tag zu ungefähr 98 Unfällen, bei denen es sich um Alkoholeinfluss handelte. Insgesamt wurden 2019 laut der Statistik rund 35.600 Unfälle in Verbindung mit Alkohol registriert.

    Allerdings ging die Anzahl der alkoholbedingten Unfälle im Vergleich zum Vatertag 2018 leicht zurück. 2018 wurden am Vatertag nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 274 solche Unfälle registriert.

    Der volkstümliche Vatertag wird in Deutschland an Christi Himmelfahrt gefeiert, dem 40. Tag des Osterfestkreises. Er wird vor allem in Ostdeutschland auch als Herrentag bezeichnet. In Sachsen, Thüringen und Teilen Brandenburgs wird auch die Bezeichnung „Männertag“ verwendet.

    ac/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dafür wurde die EU geschaffen – Trump erläutert
    An-22: Flug des größten Turbopropflugzeugs der Welt – Video
    Nasa-Chef rechnet mit russischer Teilnahme an US-Mondprogramm
    Tags:
    Statistisches Bundesamt, Statistik, Alkohol, Alkoholmissbrauch, Verkehrsunfall, Feiertag, Deutschland