12:31 06 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    1311
    Abonnieren

    Nach einem gewaltsamen Tod von seinen zwei Kindern ist ein Mann in Dresden zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden.

    Das Urteil des Landgerichts wurde am Dienstag gefällt. Die Schwurgerichtskammer wertete die Tötung von zwei und fünf Jahre alten Kindern als Mord und die Attacke auf deren Mutter als Mordversuch. Dabei wurde von den Richtern die besondere Schwere der Schuld festgestellt, was eine vorzeitige Entlassung nach dem Ablauf von 15 Jahren fast unmöglich macht.

    Planung von Straftaten festgestellt

    Die Richter waren auch davon überzeugt, dass der 56-Jährige seine Taten plante, nachdem sich seine Ehefrau von ihm getrennt und die Kinder mitgenommen hatte. Der Täter hatte vor Gericht diese Vorwürfe zugegeben. Während seiner Attacke waren die Kinder gewürgt worden. Ihre Mutter hatte knapp überlebt.

    ac/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iranischer Militärführer: Revolutionsgarden haben „Raketenstädte“ zur Abwehr von Aggressionen
    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    Tags:
    Dresden, Mutter, Attacke, Mord, Kinder, Vater, lebenslänglicher Freiheitsentzug, Höchststrafe