18:12 19 September 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    10421
    Abonnieren

    Die deutsche Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim bedauert, dass in der Corona-Pandemie wenig Frauen als Expertinnen zu Wort kommen.

    Nguyen-Kim zufolge gehen die Frauen als Expertinnen erst in die Öffentlichkeit, wenn sie seit Jahren einen Lehrstuhl innehaben, während es Männern viel früher gelingt, als Experten zu Wort zu kommen.

    „Wir schreiben alle möglichen Experten an, und uns schreiben viel mehr Männer zurück, die sich das zutrauen, vor so einem großen Publikum zu sprechen und für immer im Internet zu sein“, betonte sie.

    Zudem äußerte sich die 32-jährige Wissenschaftsjournalistin zur Bedeutung der Naturwissenschaften. Ihrer Ansicht nach sei deren Stellenwert in der Allgemeinbildung in Deutschland nicht besonders hoch.

    „Es gibt keinen Kurs in der Schule, in dem wissenschaftliches Arbeiten, die Basics, Statistiken lernen, Falsifizieren - was ist eine methodisch starke Studie, was eine schwache - gelehrt wird“, sagte Nguyen-Kim.

    Der deutsche Verein ProQuote Medien, der sich seit einigen Jahren für die Gleichstellung von Männern und Frauen im Bereich von Journalismus einsetzt, beobachte in der Medienberichterstattung zur Corona-Krise nach eigenen Aussagen ein Ungleichgewicht an zu vielen männlichen Experten. Der Verein startete darum eine Kampagne, bei der unter dem Hashtag #Coronaexpertin in sozialen Netzwerken Namen von Spezialistinnen gesammelt werden.

    ac/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    „Wusste nicht, wie man spricht“ – Nawalny schildert seinen Genesungsprozess
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Tags:
    Experten, Wissenschaft, Männer, Gleichstellung, Engagement, Frauen, Krise, Coronavirus