22:03 05 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    4653
    Abonnieren

    Nach Ermittlungen zu schwerem sexuellem Missbrauch von Kindern wurden am Freitag laut Polizei Tatverdächtige in mehreren Bundesländern festgenommen. Nach Angaben der Polizei Münster, die die Ermittlungen leitet, wurden Objekte in Brandenburg, Niedersachsen und Hessen durchsucht.

    Das Nähere will die Polizei am Samstag während einer Pressekonferenz erklären, der Ausgangspunkt soll dabei der Ermittlungsprozess gegen eine Person sein, die des Verbrechens verdächtigt wird. 

    In Frankfurt (Oder) hätten die Polizisten laut einer Polizeisprecherin nach den Durchsuchungen in dem brandenburgischen Finowfurt in einem Wohnhaus und einem Kleingarten die Kinderpornografie-Materialien entdeckt. Das Verfahren wurde von Kriminalbeamten aus Nordrhein-Westfalen geplant und umgesetzt, während ihre Kollegen aus Brandenburg ihnen nur Hilfe geleistet haben. 

    Nordrhein-Westfalen ist seit Anfang 2019 mit mehreren Fällen mit schwerem sexuellem Missbrauch von Kindern in die Schlagzeilen geraten. Zunächst wurde der Fall Lüdge an die Öffentlichkeit gebracht. Auf einem Campingplatz im Kreis Lippe waren Kinder hundertfach von diversen Männern jahrelang schwer sexuell missgebraucht worden. Der Täter wurde dafür zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. 

    Ermittlungen zu einem groß angelegten Kinderpornografie-Tauschring hatten im Oktober 2019 in Bergisch Gladbach bei Köln angefangen und dehnten sich inzwischen auf alle Bundesländer aus. Allein in NRW wird im Bezug darauf gegen 20 Verdächtige ermittelt. Ende April wurde ein erstes Verfahren in Mönchengladbach gegen zwei 39-jährige Männer eingeleitet.

    Herbert Reul (CDU), der Innenminister von NRW, hatte nach dem Fall Lüdge die Problematik des Kindermissbrauchs zu einer der obersten Aufgaben verkündet. Er versorgte die Behörden landesweit mit mehr Angestellten und verbesserte die technische Ausstattung für die Auswertung von kinderpornografischen Foto- und Videomaterialien.

    ao/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mord an russischem Staatsbürger bei Wien: Zweite Festnahme erwirkt
    Sowjetischer Einmarsch in Ostpolen 1939 machte Sieg über Faschismus möglich
    „Chance nicht wieder verpassen“: Schäuble wirbt für Ausbau der Währungsunion zur Wirtschaftsunion
    Tags:
    Kindermissbrauch, Herbert Reul, Münster, NRW, Deutschland, sexueller Missbrauch