14:27 09 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    3036421
    Abonnieren

    Der Vorsitzende der rechtsradikalen italienischen Partei „Lega“ und ehemalige Innenminister des Landes, Matteo Salvini, hat sich auf Twitter zur „Mohrenkopf“-Debatte der Migros geäußert und deutlich gemacht, dass er nicht viel davon hält. In einem Video spricht Salvini vom „Festival der Dummheiten und des politisch Korrekten“. 

    Jetzt werde die Schokolade aus den Supermärkten abgezogen, so Salvini, bald würden sicherlich auch der schwarze Wein, dunkler Kaffee und Zigarren das gleiche Schicksal haben. „Calimero, Negroni und auch Lieder werden verboten werden“, sagte der „Lega“-Chef weiter. 

    ​„Das ist nicht Anti-Rassismus, sondern eine Dummheit. Alle sind Brüder, ohne dumm zu sein“, resümierte Salvini. 

    Hintergrund

    Die aktuelle Debatte wurde durch den Tweet eines Migros-Kunden ausgelöst, der den Detailhändler aufforderte, das „rassistisch konnotierte Produkt“ aus dem Sortiment zu nehmen. Dieser Tweet erhielt große Zustimmung. Daraufhin kündigte die Migros an, das Schokogebäck aus dem Sortiment streichen zu wollen.

    ​Der Produzent Robert Dubler gab Berichten zufolge an, dass mit einer Namensänderung dem Grundproblem Rassismus nicht entgegengewirkt werde. Für ihn sei klar, dass er mit dem Namen „Mohrenkopf“ niemanden beleidigen will – im Gegenteil, er stehe für etwas Positives.

    Was bedeutet das Wort „Mohrenkopf“?

    Der Ausdruck „Kopf eines Mohren“ ist eine veraltete Bezeichnung für Menschen mit dunkler Hautfarbe. Andere sehen im Zusammenhang mit „Mohrenkopf“ jedoch eine andere Herkunft. Das Wort gehe auf den altdeutschen Begriff „Môre“ zurück, was Wildschwein bedeute.

    „Mohrenkopf“ wurde im Zusammenhang mit Süßigkeiten im deutschsprachigen Raum erstmals im 19. Jahrhundert erwähnt. 

    pd/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    Tags:
    Italien, Matteo Salvini, Rassismus, Mohrenkopf