11:29 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    133146
    Abonnieren

    Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat am Sonntag in der ARD verkündet, dass die Corona-Warn-App schon in der kommenden Woche startbereit sein soll.

    „Und soweit ich sehe, gehört der Dienstag dazu“, präzisierte er. 

    Die Verzögerung bei der Inbetriebsetzung der App verursachten unterschiedliche Herangehensweisen an die Frage, auf welche Art die Datenspeicherung organisiert werden sollte. Ursprünglich sollten die Daten zentral gespeichert werden, aber die Unternehmen Google und Apple pochten auf einen dezentralisierten Modus. 

    „Wir sind im Zeitplan, den wir mit den Unternehmen vereinbart haben, und wir sind übrigens auch im Kostenplan“, betonte der CDU-Politiker. Trotzdem sei die App kein Allheilmittel, „sie ist aber ein wichtiges Instrument, um einen Unterschied zu machen, um Infektionsketten zu brechen“, so Spahn.

    Er wies darauf hin, dass die App-Erarbeitung „etwas länger gebraucht“ habe, da sie auf dem für die Datenübertragung über kurze Distanz per Funktechnik entwickelten Standard Bluetooth gründe. „Wir haben zum Beispiel Länder in Asien, die machen das mit GPS - auf 100 Meter genau. Das ist, glaube ich, nicht die Genauigkeit, mit der wir hätten arbeiten wollen“, erörterte der Minister. 

    Spahn forderte Touristen zudem dazu auf, auch in den Urlaubsländern den Abstand zu halten. Er erinnerte daran, dass der Corona-Ausbruch in vielen europäischen Ländern mit Skiurlaubern aus dem österreichischen Party-Ort Ischgl verbunden worden sei. 

    „Ballermann darf nicht das nächste Ischgl werden“, warnte Minister in diesem Zusammenhang. 

    ao/mt/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Rund 30 Jugendliche sollen in Wiener Kirche randaliert und „islamistische Parolen” gerufen haben
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Baukran bei Luxus-Wolkenkratzer schlägt wild um sich: Es regnet Trümmer aus 85. Stock – Video
    Tags:
    Deutschland, Jens Spahn, App, Coronavirus