07:25 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    14659
    Abonnieren

    Nach neusten Angaben des Robert Koch-Instituts sind in Deutschland am 18. Juni 770 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Dies ist die höchste Zahl der Ansteckungsfälle seit dem 20. Mai.

     

    Am 18. Juni meldeten die Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut (RKI) 770 neue Corona-Fälle. Zuletzt war der Wert am 20. Mai so hoch  (797 Neuinfektionen).

    Der mögliche Grund für die vergleichsweise hohe Zahl an Neuinfektionen könnte der Corona-Ausbruch bei einem Schlachtereibetrieb im ostwestfälischen Kreis Gütersloh sein. Am Donnerstagabend hatte der Kreis 730 registrierte Neuinfektionen gemeldet.

    Weitere Landkreise mit vielen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen sind laut RKI Verden, Magdeburg, der Berliner Bezirk Neukölln und Warendorf. 135 von 412 Landkreisen meldeten in den vergangenen sieben Tagen keine neuen Infektionen.

    Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag am 18. Juni nach RKI-Schätzungen unverändert bei 0,86 und damit unter der kritischen Marke von 1,0. Dies bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel weniger als einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

    Seit Mitte Mai gibt das RKI zudem ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Es bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen stieg dieser Wert am 18. Juni auf 1,0 (Vortag: 0,89). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.

    Insgesamt beträgt die Anzahl der Corona-Infizierten in Deutschland seit Beginn der Pandemie 188.534 Menschen.#

    ac/mt/dpa

               

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Tags:
    Robert Koch-Institut (RKI), Stand, Infektion, Coronavirus, Deutschland