12:33 06 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    9851
    Abonnieren

    Die Rekordzahl von Coronavirus-Neuinfizierten nach dem Stand vom 18. Juni weltweit zeugt laut dem WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus von einer raschen Ausbreitung der Pandemie.

    „Gestern sind an die WHO Mitteilungen über mehr als 150.000 neue Fälle von Covid-19 eingegangen. Derzeit ist dies die höchste Tagesrate“, sagte der Beamte.

    Er fügte hinzu, dass die Hälfte der Neuinfektionen auf Nord- und Südamerika entfiel, das im Mai als Zentrum der Pandemie anerkannt wurde. In Südasien und im Nahen Osten wurde zudem eine erhebliche Anzahl von Infektionen registriert.

    „Die Welt befindet sich in einer neuen und sehr gefährlichen Phase“, unterstrich Ghebreyesus.

    Er machte darauf aufmerksam, dass die Menschen es satt haben, zu Hause zu bleiben, und die Regierungen versuchen, die Wirtschaftsaktivitäten wiederaufzunehmen.

    „Aber das Virus verbreitet sich immer noch geschwind, es ist immer noch todgefährlich, und die meisten Menschen sind immer noch anfällig“, warnte der WHO-Chef.

    Die Coronavirus-Pandemie hat praktisch die ganze Welt erfasst. Insgesamt waren laut WHO mehr als 8,5 Millionen Menschen infiziert, über 450.000 von ihnen starben.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iranischer Militärführer: Revolutionsgarden haben „Raketenstädte“ zur Abwehr von Aggressionen
    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    Tags:
    Pandemie, Coronavirus, Tedros Adhanom Ghebreyesus, Weltgesundheitsorganisation (WHO)