01:56 11 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    307
    Abonnieren

    Die Polizei von Thames Valley hat den Tod von drei Personen bei einer Messerstecherei bestätigt. Der Angriff ereignete sich am Samstagabend in einem Park der britischen Stadt Reading.

    Derzeit wird der Zwischenfall nicht als Terroranschlag eingestuft, trotzdem wurde zur Untersuchung die nationale Anti-Terror-Einheit herangezogen. 

    Die Polizeieinheit bestätigte zudem die Inhaftierung eines 25 Jahre alten Verdächtigen. Es wurde eine Mordermittlung eingeleitet. 

    Der Vorfall stand in keiner Verbindung zu der Demonstration der Bewegung Black Lives Matter, die drei Stunden vor dem Angriff stattfand. 

    Es wurde empfohlen, den Tatort vorläufig zu meiden. 

    Der britische Premierminister Boris Johnson äußerte sein Mitgefühl und dankte den Notdiensten.

    ao/sb

    Zum Thema:

    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Tags:
    Boris Johnson, Polizei, Vorfall, Messerangriff, Großbritannien