04:22 25 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    Von
    41611
    Abonnieren

    Bevor Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten wurde, hat er viel gemacht. Gescheiterter Immobilien-Mogul, Reality-TV, aber auch an Werbespots für das Fernsehen versuchte sich der Angehörige der republikanischen Partei. Gerade für Pizza schien er ein beliebtes Motiv zu sein.

    Im Januar 2019 bewirtete der US-Präsident ein Hochschul-Football-Team im Weißen Haus mit Fast Food. „Wir haben amerikanisches Fast Food bestellt und ich habe es bezahlt“, sagte Trump, bevor er die Clemson Tigers in Washington empfing. „Es ist wegen des Shutdowns, wie Sie wissen.“ Wegen der damaligen Haushaltssperre war auch die Küche im Weißen Haus nicht besetzt.

    „Wir haben Pizza, wir haben 300 Hamburger, viele, viele Pommes, alle unsere Lieblingsspeisen“, sagte Trump, der eine ausgesprochene Schwäche für Fast Food hat. Die Zuneigung scheint beiderseitig zu sein, denn der jetzige US-Präsident wurde immer wieder für Werbespots von Fast-Food-Ketten gebucht.

    Nun hat der ehemalige Kongressabgeordnete Andrew Romanoff, der Senator von Colorado werden will, einen Werbespot für die Pizza-Kette Domino’s aus 2005 ausgegraben

    In dem 30-Sekunden-Clip will ein Pizzabote drei Pizzas an den zukünftigen Präsidenten im Trump Tower liefern, als Teil eines Deals, bei dem jede einzelne Pizza nur fünf US-Dollar kostet. Donald Trump macht bei dem Spot nicht den cleversten Eindruck.

    Wie ein Dreh für solch einen Spot aussehen könnte, hat sich auch die US-amerikanische Comedy-Show „Saturday Night Live“ (SNL) in einem Sketch gefragt:

    Um einiges älter ist diese Werbung für „Pizza Hut“ von 1995, in der Trump mit Ex-Frau Ivana erscheint. Die beiden waren bereits geschieden, als der Clip gedreht wurde. Auch darin darf natürlich das Wort „Deal“ nicht fehlen. Bleibt die Frage: Wer bitte isst die Kruste zuerst bei einer Pizza?

    Ob das Ziel von „The Donald“ war, bevor er Präsident werden wollte, König der Fast-Food-Werbespots zu werden? Immerhin konnte er auch „McDonald’s“ auf seiner Liste abhaken, mit diesem zugegebenermaßen amüsanten Clip von 2002:

    Wer nun mehr Lust auf Werbespots mit dem amtierenden US-Präsidenten Donald Trump bekommen hat, für den haben wir ein Video mit über einer Stunde Länge:

    Ist Donald Trump also der US-Präsident mit den meisten TV-Werbespots?

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt