12:25 06 August 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    363212
    Abonnieren

    Die Polizei Niederösterreich hat am Sonntag eine Pressemitteilung publik gemacht, in der Details über die Tötung eines 43-jährigen russischen Bürgers am Samstag in Gerasdorf bei Wien konkretisiert wurden.

    Die Polizei präzisierte in dem Bericht die vermutliche Todesursache des Opfers: es sei nämlich mit Schussverletzungen tot aufgefunden worden. Der festgenommene 47 Jahre alte Tatverdächtige sei demnach ebenso ein russischer Staatsbürger.

    Das österreichische Portal oe24.at hatte früher den Vorfall als „Tschetschenen-Rache“ bezeichnet und behauptet, sowohl der Getötete als auch der Täter sollen aus Tschetschenien stammen. In der aktuellen polizeilichen Mitteilung wurde allerdings die genauere Herkunft der zwei Männer nicht angegeben.

    Am Sonntag war gemeldet worden, dass ein russischer Asylsuchender am Samstag in Gerasdorf bei Wien, Österreich, erschossen worden sei. Der Vorfall habe sich am Samstagabend in der Brünner Straße ereignet, die Polizei sei um 19.30 Uhr alarmiert worden. Es sei ein Tatverdächtiger inhaftiert worden, der bei der Festnahme keinen Widerstand geleistet habe. Die Hintergründe der Tat seien unklar.

    ao/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Stück Fleisch „erwacht zum Leben“ und schockiert Online-Welt – Video
    US-Außenamt deckt „Säulen russischer Propaganda“ auf – Botschaft kontert
    Tags:
    Polizei, Tötung, Russe, Österreich