13:21 06 August 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    1511
    Abonnieren

    Die französische Polizei hat am Freitag laut der Zeitung „Liberation“ mehrere Hundert Migranten aus einem spontanen Lager in der nordfranzösischen Hafenstadt Calais ausgesiedelt.

    Wie das Blatt unter Verweis auf die Präfektur der französischen Region Pas-de-Calais mitteilte, wurden mehr als 500 Flüchtlinge am Freitagmorgen mit Bussen in verschiedene Aufnahmezentren gebracht.   

    Nach Ansicht der Behörden haben die Migranten das Territorium ohne Genehmigung besetzt und dort ein Camp aufgeschlagen. Dies habe „zu ernsthaften Problemen im Bereich Sicherheit, Gesundheit und Ruhe, insbesondere für die in der Nähe lebenden Stadtbewohner, geführt“.

    Nach Angaben der Zeitung „Figaro“ wurden weitere 20 Flüchtlinge aus dem Camp, die keinen legitimen Migrantenstatus hatten, von der Polizei festgehalten.

    Migrationskrise in Europa

    Europa wird in letzter Zeit von einer großangelegten Migrationskrise konfrontiert. Diese ist auf Konflikte und die instabile Lage im Norden Afrikas und im Nahen Osten zurückzuführen. 

    ns/gs   

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Millionen schauen zu: Hochzeits-Eklat in USA wird zum Viralhit – Video
    Stück Fleisch „erwacht zum Leben“ und schockiert Online-Welt – Video
    Tags:
    Le Figaro, Liberation, Lager, Flüchtlinge, Frankreich