17:18 25 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    4413
    Abonnieren

    Die Kinderhilfsorganisation „Save the Children“ hat einen Bericht unter dem Titel „Rette unsere Bildung“ veröffentlicht. Im Fokus stehen hauptsächlich Kinder aus der Dritten Welt, die wegen der Pandemie vom Unterricht ausgeschlossen sind.

    Es wird vor allem darauf hingewiesen, dass Corona schwere Folgen in Hinblick auf die Bildung von Kindern nach sich gezogen hat. 1,6 Milliarden Kinder und junge Leute hatten in den Zeiten der Krise keinen Zugang zur Schule – rund 90 Prozent der gesamten Schülerschaft. Nach Unesco-Einschätzungen hatten 500 Millionen davon keinen Anschluss an Bildungsangebote, obwohl die Regierungen entsprechende Maßnahmen ergriffen hatten, um einen alternativen Fernunterricht zu organisieren.

    Als Beispiel wurde unter anderem Bangladesch angeführt, wo demnach 90 Prozent der Kinder im Laufe der Pandemie keine Verbindung zu ihren Schulen hatten. 91 Prozent dabei bekamen keine Hilfe beim Hausunterricht. 65 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich nur „ein bisschen“ zu Hause unterrichtet wurden, während 23 Prozent der Kinder gar nicht lernten.

    Nach Informationen der Kinderhilfsorganisation gingen 258 Millionen Kinder schon vor der Pandemie nicht zur Schule. In dem Bericht werden dementsprechend in erster Linie Bildungsforderungen für die ärmsten Menschen auf die Agenda gesetzt.

    „Die Situation ist nicht gut. Hier in meiner Region gibt es Kinder, die auf der Straße Sachen verkaufen müssen, weil ihre Eltern keinen Job haben. Die Menschen haben nichts zu Essen, und wenn sie zu Hause bleiben, sterben sie vor Hunger“, zitiert die Kinderrechtsorganisation eine Einwohnerin von Mosambik. 

    Daher wird betont, dass „Home-Learning-Atmosphäre“ heutzutage von großer Bedeutung ist: „Wenn Kinder in einer Atmosphäre der Entbehrung aufwachsen, mit weniger Interaktion mit Erwachsenen oder bei dauerhaftem Stress, können ihre jungen Köpfe keine wichtigen Gehirnverbindungen aufbauen.“

    ao/ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mine explodiert an Öltanker vor Küste Saudi-Arabiens
    Moskau antwortet auf polnische Vorwürfe bezüglich Massaker von Katyn
    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Tags:
    Konsequenzen, Pandemie, dritte Länder, Kinder, Save the Children, Coronavirus, Bildung