17:05 24 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    4916
    Abonnieren

    Das Statistische Bundesamt hat am Dienstag mitgeteilt, welches Verkehrsdelikt für die meisten Opfer bei Autounfällen sorgt.

    Laut der Statistik seien 32 Prozent der Menschen, die bei einem Verkehrsunfall starben, Teilnehmer eines Unfalls gewesen, bei dem die Polizei mindestens einer Person die Tempoüberschreitung vorgeworfen habe. Dies sind die sogenannten Geschwindigkeitsunfälle. 

    Das Statistische Bundesamt führt folgende Daten an: Im vergangenen Jahr seien 963 Menschen bei Geschwindigkeitsunfällen ums Leben gekommen, 53.687 seien verletzt worden, während 13.769 Personen schwere Verletzungen erlitten. Das Amt kommt zum Schluss, dass nicht angepasste Geschwindigkeit eine Hauptursache bei Unfällen mit Todesfolge bleibe. 

    Dennoch wird auch ein positiver Trend beobachtet: „Im Vergleich zu 2010 ist die Zahl der Verkehrstoten insgesamt im Jahr 2019 um 16,5 Prozent auf 3046 gesunken.“

    Das Amt zählt daneben weitere Unfallursachen auf, bei denen am meisten Tote registriert werden: falsche Straßenbenutzung, Überholen, Alkoholeinfluss, falsches Verhalten gegenüber Fußgängern, Vorbeifahren. 

    Grüne wollen Tempolimit 130 durchsetzen

    Die Grünen hatten Mitte Juli ihr Anliegen geäußert, im Falle einer Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl 2021 in Deutschland so schnell wie möglich ein generelles Tempolimit von 130 Stundenkilometern auf deutschen Autobahnen durchzusetzen. 

    Heute dient das Tempolimit 130 als Empfehlung, jedoch nicht als Pflicht, weshalb das Überschreiten der Richtgeschwindigkeit nicht geahndet wird.

    ao/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    Statistisches Bundesamt, Tempolimit, Geschwindigkeit, Todesursache, Verkehrsunfälle