05:31 04 August 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    10622
    Abonnieren

    Greenpeace-Aktivisten haben am Mittwoch in Berlin gegen die Anschaffung neuer atomwaffenfähiger Militärjets für mehrere Milliarden Euro protestiert. Dabei brachten sie ein Banner an die Fassade des Verteidigungsministeriums an.

    Das Greenpeace-Team plakatierte ein Banner in der Optik eines Geldscheins mit der Zahl 7,7 Milliarden und der Aufschrift „Keine Milliarden für deutsche Atombomber!“. Vor dem Eingang des Ministeriums hätten Aktivistinnen und Aktivisten mit einem Rundbanner mit dem Text „Wir. Gefährden. Deutschland. Bundesministerium für Atomwaffeneinsätze“ demonstriert, geht aus einer Greenpeace-Mitteilung hervor. 

    Die Umweltorganisation schrieb auf Twitter diesbezüglich: „Mit dem Geld für 45 neue Kampfflieger für Atomeinsätze könnte man 230 neue ICE kaufen“. 

    „Ministerin Kramp-Karrenbauer macht Deutschland durch ihre Atomwaffenpolitik zum potenziellen Angreifer und zur möglichen Zielscheibe eines Atomangriffs“, meint Christoph von Lieven, Greenpeace-Sprecher für atomare Abrüstung. 

    „Statt Milliarden an Steuergeldern in atomare Nachrüstung zu stecken, sollte sich die Bundesregierung für eine atomwaffenfreie Welt einsetzen. Die Beendigung der erweiterten nuklearen Teilhabe von Deutschland wäre ein erster Schritt“, fügte er dem hinzu. 

    Greenpeace forderte Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer dazu auf, die Sicherheit der Menschen in Deutschland an erster Stelle zu sehen und deshalb den Kauf neuer atomwaffenfähiger Atombomber zu verhindern. 

    Kauf von US-Jagdflugzeugen

    Im April war bekannt worden, dass die deutsche Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer Interesse am Kauf von 45 US-Kampfjets angemeldet hatte. Die CDU-Politikerin hatte dazu deutlich gemacht, dass eine entscheidungsreife Beschlussvorlage erst für die Jahre 2022 oder 2023 erwartet werden kann.

    ao/tm/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Plakat, Berlin, Deutschland, Verteidigungsministerium, Protest, Annegret Kramp-Karrenbauer, Greenpeace