20:33 24 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    17564
    Abonnieren

    In einem Viertel in Den Haag ist es in der Nacht zum Samstag zu Unruhen gekommen, worauf Festnahmen folgten. Dies gab die niederländische Polizei am Samstag bekannt.

    Am späten Freitagabend hatten sich demnach Dutzende Jugendliche trotz eines zuvor verhängten Verbots im Viertel Schilderswijk im Süden des Zentrums versammelt. Sie bewarfen die Polizisten mit Steinen und schweren Feuerwerkskörpern und legten Feuer. Ein Gebäude, in dem Spiel- und Sportgeräte gelagert wurden, brannte aus.

    Die Polizei nahm 27 Jugendliche fest. Ihnen werde Gewalt, Aufruhr und Bedrohung vorgeworfen, teilten die Beamten auf der offiziellen Webseite der Behörde mit.

    Dritte Unruhenacht in Folge

    Einen direkten Anlass für die Ausschreitungen gibt es nicht. Es war die dritte Nacht in Folge unruhig in diesem Stadtteil. Medienberichten zufolge wurden am Donnerstag nach Unruhen mehr als 20 Menschen festgenommen.

    Das Viertel Schilderswijk ist eines der ärmsten Wohngebiete in den Niederlanden und war in der Vergangenheit häufig Schauplatz von Unruhen.

    mo/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    Niederlande