09:17 30 September 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    4411
    Abonnieren

    Am Dienstag, dem 1. September, versammeln sich Demonstranten auf den Märtyrerplatz in Beirut. Anlass ist der 100. Jahrestag der Ausrufung des Staates Großlibanon, des Vorgängerstaates des modernen Libanons, durch den französischen General Henri Gouraud sowie die Gründung Beiruts als Hauptstadt.

    Der französische Präsident Emmanuel Macron besucht das Land zum zweiten Mal, nachdem Beirut am 4. August von zwei Hafenexplosionen erschüttert wurde. Dabei gab es mindestens 190 Tote, 6.500 Verletzte und über 300.000 Obdachlose.

    Die Explosionen lösten gewalttätige Proteste aus, die das bisherige Kabinett zum Rücktritt zwangen. Am Montag wurde der ehemalige libanesische Botschafter in Deutschland, Mustapha Adib, von Präsident Michel Aoun mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Tags:
    Proteste, Libanon, Beirut