08:53 30 September 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    Von
    2412288
    Abonnieren

    Hier versteht der Staat keinen Spaß: Wer in Deutschland positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, muss sich umgehend in die heimische Quarantäne begeben. Das kann notfalls sogar mit Waffengewalt durchgesetzt werden. In der heimischen Isolation gelten dann Regeln, die vor allem für Menschen mit wenig sozialen Kontakten ein Horrorszenario sind.

    In Deutschland wird immer mehr getestet, darum steigt auch die Zahl der Corona-Verdachtsfälle und damit auch die staatlich angeordnete Quarantäne für die Betroffenen. Hier gelten strenge Regeln, die von Gesundheitsämtern und Polizei kontrolliert werden können. Bei Verstößen drohen hohe Geldstrafen oder ein Gefängnisaufenthalt von bis zu fünf Jahren. Wir haben einige der Verordnungen im Quarantäne-Fall hier für Sie zusammengetragen.

    Die eigenen vier Wände…

    Es gilt: Bleiben Sie in jedem Fall zuhause. Auf den eigenen Balkon oder in den eigenen Garten dürfen unter Quarantäne stehende Personen nur, wenn sich dort keine weitere Person aufhält und der Garten beispielsweise umzäunt ist. Wer einen direkten Gartenzugang und ein Haustier hat, kann Hund oder Katze weiter dort rauslassen. Alle anderen Hundebesitzer müssen dafür sorgen, dass jemand das Tier regelmäßig abholt. Der Gassigeher darf allerdings die Wohnung nicht betreten. Eine andere Möglichkeit ist, das Tier bei einer nahestehenden Person unterzubringen, ähnlich wie bei einem Urlaub. Auch eine vorübergehende Unterbringung von Hund oder Katze in einem Tierheim wird als Alternative angegeben.

    Hunger? Pech…

    Einkaufen gehen ist natürlich untersagt. Wer das Glück hat, einen Verwandten oder Bekannte um Hilfe bitten zu können, hat einen Vorteil. Andere Personen müssen den Einkauf dann vor der Haustüre deponieren. Wer eine Pizza bei einem Lieferdienst bestellt, muss angeben, dass er in Quarantäne steckt. Die Lieferung muss dann ebenfalls vor der Tür abgestellt werden. Auch bei Lieferungen durch die Deutsche Post gibt es Einschränkungen. Hängt der Briefkasten im Treppenhaus, müssen Betroffene ihren Nachbarn Bescheid geben, um Post vor ihre Wohnungstür zu legen. Auch der Hausflur ist also tabu.

    Es riecht…

    Gleiche Einschränkungen gelten für die tägliche Müllentsorgung. Der Abfall muss für die gesamte Zeit der Quarantäne, also im schlechtesten Fall für zwei Wochen, in der Wohnung gesammelt werden. Es wird empfohlen, sich gut verschließbare Müllsäcke besorgen zu lassen. Denn Nachbarn oder Freunde sollen den Unrat nicht stellvertretend entsorgen, da sich auf Müllsäcken Viren befinden können.

    Vater, Mutter, Kind

    Es kann passieren, dass innerhalb einer Familie ein Mitglied positiv getestet wird, die anderen wiederum nicht. Das heißt, die Corona-positive Mutter müsste beispielsweise daheimbleiben, der Vater kann das Haus verlassen. Hier heißt es aber offiziell: Auch innerhalb eines Haushaltes sollte sich eine infizierte Person von den anderen isolieren, also allein im Raum bleiben, Mahlzeiten getrennt von der Familie einnehmen. Die betroffene Person soll den Kontakt zu den anderen im Haushalt lebenden Personen weitgehend vermeiden. Ob das in der Praxis tatsächlich funktioniert, ist fraglich.

    Wer hat die Macht?

    Die 380 regionalen Gesundheitsämter in Deutschland können eine häusliche Quarantäne anordnen. Diese kann auch gegen den Willen des Patienten erfolgen und durchgesetzt werden. Gelingt dem Infizierten dennoch die Flucht, darf die zuständige Behörde diesen im Rahmen des Verwaltungszwangs mit Gewalt wieder in Gewahrsam nehmen und in Quarantäne unterbringen. Als letzte Möglichkeit dürfte sogar von der Schusswaffe Gebrauch gemacht werden, denn die Ansteckungsgefahr für eine Vielzahl von Personen wäre laut Verordnung so hoch, dass zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung auch das Unschädlichmachen von Patienten ein letztes Mittel ist. Die örtlichen Polizeibehörden sind laut Infektionsschutzgesetz zuständig für die Einhaltung der Vorschriften.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Tags:
    Verordnung, Maßnahmen, Quarantäne, Coronavirus