17:30 29 September 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    131179
    Abonnieren

    Der russische Direktinvestitionsfonds (RDIF) plant, bis zum Jahresende 2020 etwa 200 Millionen Dosen des Impfstoffs gegen das Coronavirus im Ausland zu produzieren. 2021 sollen es mehr als 500 Millionen Dosen sein. RDIF-Chef Kirill Dmitriev gab dies bei einer Online-Konferenz mit lateinamerikanischen Ländern am Donnerstag bekannt.

    „Wir planen, bis Ende dieses Jahres etwa 200 Millionen Impfstoffdosen im Ausland zu produzieren. Nächstes Jahr planen wir, mehr als 500 Millionen Impfstoffdosen im Ausland zu produzieren. Wir sind bereit, Vereinbarungen mit verschiedenen Ländern zu unterzeichnen, aber es ist wichtig, dass wir dies verantwortungsvoll unterzeichnen - basierend auf der Produktionskapazität“, sagte Dmitriev.

    „Sputnik V“

    Das russische Gesundheitsministerium hat zuvor den weltweit ersten Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus registriert, der den Namen „Sputnik V“ erhielt. Es wurde vom Gamaleya-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie mit Unterstützung des russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF) entwickelt. Experten zufolge wiesen alle Freiwilligen bei den klinischen Studien hohen Antikörpertiter aus. Es seien keine  schwerwiegenden Komplikationen festgestellt worden, hieß es.

    Kirill Dmitriev, CEO des RDIF, sagte zuvor, dass der Fonds Kaufanfragen für insgesamt eine Milliarde Impfdosen aus mehr als 20 Ländern erhalten habe. Zudem habe Russland eine lokale Impfstoff-Produktion mit fünf Ländern vereinbart. Die vorliegenden Kapazitäten ermöglichen es, innerhalb eines Jahres 500 Millionen Impfdosen herzustellen. 

    Der zweite russische Corona-Impfstoff, der vom Zentrum für Virologie und Biotechnologie „Vektor“ entwickelt wurde, soll im September verfügbar sein.

    pd/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Fall Nawalny: Maas attackiert Russland vor UN-Vollversammlung
    Kreml: Erklärung über militärische Unterstützung für Armenien oder Aserbaidschan befeuert Konflikt
    Tags:
    Kapazitäten, Coronavirus, Impfstoff, Produktion, Ausland, Russland