13:18 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    21015
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Mittwoch eine baldige Registrierung des zweiten russischen Impfstoffs gegen das neuartige Coronavirus in Aussicht gestellt.

    „Übrigens wird bald ein zweiter antiviraler Impfstoff gegen das Coronavirus registriert werden“, sagte Putin bei einem Treffen mit den Abgeordneten des Föderationsrates (das Oberhaus des russischen Parlaments – Anm. d. Red.).

    „Sputnik V“

    Das russische Gesundheitsministerium hat zuvor den weltweit ersten Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus registriert, der den Namen „Sputnik V“ erhielt. Er wurde vom Gamaleya-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie mit Unterstützung des russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF) entwickelt. Experten zufolge wiesen alle Freiwilligen bei den klinischen Studien hohe Antikörpertiter auf. Es seien keine schwerwiegenden Komplikationen festgestellt worden, hieß es.

    Russischer Corona-Impfstoff
    © Sputnik / Pressedienst des russischen Investitionsunternehmens "AFK Sistema"

    Moskau hat bereits Kaufanfragen für eine Milliarde Dosen des Impfstoffs aus mindestens 20 Ländern erhalten.

    Ein weiterer russischer Corona-Impfstoff, der den Namen „EpiVacCorona“ trägt und am staatlichen wissenschaftlichen Zentrum für Virologie und Biotechnologie „Vektor“ der Verbraucherschutzbehörde Rospotrebnadsor entwickelt wurde, wird derzeit getestet.

    pd/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    „Krieg der Sterne aus Ramstein“ – Kritik am neuen Nato Space Center
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Tags:
    Coronavirus, Impfstoff, Treffen, Abgeordnete, Wladimir Putin