06:48 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    10329
    Abonnieren

    Angesichts landesweit steigender Zahlen von Corona-Neuinfektionen hat die italienische Region Latium samt der Hauptstadt Rom am Freitag eine Maskenpflicht im Freien eingeführt. Dies ist der offiziellen Webseite der Region zu entnehmen.

    Die Vorsichtsmaßnahme gegen Corona-Ansteckungen tritt demzufolge am Samstag in Kraft. Ausgenommen seien Kinder unter sechs Jahren sowie Menschen, die draußen Sport treiben würden. Ähnliche Vorschriften gelten bereits in den süditalienischen Regionen Kampanien, Kalabrien und Sizilien.

    „Angesichts der Intensivierung der Infektionsausbreitung müssen wir das Maß an Wachsamkeit und Prävention erhöhen“, schrieb der Regionalpräsident Nicola Zingaretti am Freitag auf Twitter.

    Die Region bekräftige außerdem die Notwendigkeit, alle nötigen Maßnahmen strikt einzuhalten, die die Corona-Ausbreitung reduzieren können. Neben dem Mundschutz würden die individuelle Hygiene und das Abstandhalten gefordert.

    Pandemie-Lage in Italien und weltweit

    Nach jüngsten Angaben der US-amerikanischen Johns Hopkins University (JHU) beträgt die Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle mehr als 34,3 Millionen weltweit. Bislang sind mehr als eine Million Corona-Patienten gestorben.

    In Italien wurden demnach 317.409 Corona-Infizierte registriert. Insgesamt starben 35.918 Patienten an der durch das Virus SARS-CoV-2 ausgelösten Lungenerkrankung.

    mo/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    Italien