05:16 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    6274
    Abonnieren

    Im Rahmen der Ermittlungen des brutalen Mordanschlags auf einen Lehrer im Pariser Vorort Conflans-Sainte-Honorine ist nach Angaben des französischen Senders BFMTV eine weitere Person in Gewahrsam genommen worden.

    Bei dem Festgenommenen handle es sich um einen Freund des mutmaßlichen Täters, berichtet der Sender am Sonntag unter Berufung auf Justizkreise. Insgesamt seien im Zusammenhang mit dem Fall nun elf Menschen inhaftiert.

    Im Gewahrsam befinden sich laut BFMTV die Eltern des Tatverdächtigten, sein Großvater und jüngerer Bruder sowie andere dem vermutlichen Angreifer nahestehende Personen.

    Mord an einem Lehrer in Pariser Vorort

    Am späten Freitagnachmittag hatte ein Angreifer einen 47 Jahre alten Lehrer in Conflans-Sainte-Honorine nordwestlich von Paris angegriffen und enthauptet. Der mutmaßliche Täter wurde später von Polizisten in einer Nachbargemeinde erschossen. Der Lehrer hatte Anfang Oktober im Unterricht das Thema Meinungsfreiheit aufgegriffen und Karikaturen des islamischen Propheten Mohammed gezeigt.

    Der Tatverdächtigte Abdulak Abuezidoewitsch A. war nach Behördenangaben 2002 in Moskau geboren worden. Er soll tschetschenischer Herkunft gewesen sein und 2008 mit seiner Familie, die Asyl beantragt hatte, nach Frankreich gekommen.

    mo/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Polizei geht nach Mord an Lehrer bei Paris gegen Islamisten vor
    Paul Schreyer: „Chronik einer angekündigten Krise“ – Hintergründe einer Pandemie
    Trump erzählt von „mächtigster“ US-Waffe, um die Russland „uns beneidet“
    Tags:
    Frankreich