19:04 27 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    238190
    Abonnieren

    In Deutschland leben einem Medienbericht zufolge etwa 200.000 ausreisepflichtige abgelehnte Asylbewerber.

    Die Zeitung „Bild“ schreibt unter Berufung auf eine Umfrage in allen 16 zuständigen Landesministerien, dass mindestens 187.000 Personen ausreisepflichtig und nur zum Teil mit Duldung noch im Land seien.

    Weitere Details

    Davon leben allein 74.374 Ausreisepflichtige in Nordrhein-Westfalen, in Bayern gibt es demnach 36.143 Personen.

    Gründe für gescheiterte und nicht vollzogene Abschiebungen sind laut den zuständigen Landesministerien unter anderem die vorübergehende Aussetzung von Abschiebungen, laufende Gerichtsverfahren, gesundheitliche und humanitäre Gründe sowie coronabedingte Entscheidungen.

    Seit dem 1. Januar 2020 wurden laut der Zeitung 7212 Personen aus Deutschland abgeschoben, dazu zählen auch freiwillige Ausreisen.

    An der Umfrage beteiligten sich jedoch Baden-Württemberg, Berlin und Rheinland-Pfalz nicht, da dort die Zahl der Ausreisepflichtigen nach offiziellen Angaben statistisch nicht erfasst wird. 

    „Im Klartext: Die Zahl wird noch bedeutend höher sein“, schreibt das Blatt.

    ak/rtr/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Tags:
    Pflicht, Ausreise, Umfrage, Asylbewerber, Deutschland