19:15 27 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    5341
    Abonnieren

    Die Menschen sollten laut dem Präsidenten des Bunds Deutscher Karneval, Klaus-Ludwig Fess, wegen der Pandemie die traditionelle Eröffnung der Karnevalsession am diesem Mittwoch nicht besuchen.

    „Oberstes Gebot der Stunde ist es jetzt, nicht zu feiern, nicht rauszugehen, zuhause zu bleiben“, mahnte Deutschlands oberster Karnevalist im Radio-Sender WDR 5.

    Dafür finde erstmals eine digitale Eröffnung via YouTube und Facebook statt.

    „Heute ist es wichtig, ein wenig Freude in die Wohnzimmer zu bringen“, erklärte Fess. „Wichtig ist ja, dass Karneval, dass Fasching im Herzen beginnt.“

    Um die Besucher abzuschrecken, gebe es in Köln ein Versammlungs- und Alkoholverbot. Dies soll auch die Menschen an den traditionellen Brauchtum erinnern, denn „das Wesen des Karnevals sei nicht der Alkohol“, so Fess. Wenn sich jetzt alle an diese Corona-Maßnahmen halten würden, „so hätten wir vielleicht die Chance, andere, kleinere Formate im Januar und Februar noch zu sehen“, fügte er hinzu.

    Fess appellierte an die Politik, dafür zu sorgen, dass die vielen Unternehmen rund um den Karneval im nächsten Jahr noch da seien. Immerhin erziele die Branche laut einer Erhebung von 2016 einen Jahresumsatz von über 1,3 Milliarden Euro.

    Mehr als 16.000 Corona-Neuinfektionen in Deutschland

    In Deutschland sind am Sonntagmorgen mehr als 16.000 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Wie das Robert Koch-Institut (RKI) unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden 16.017 neue Ansteckungsfälle innerhalb eines Tages erfasst. Am Vortag war mit 21.506 Fällen ein Rekordwert verzeichnet worden.

    Bis Ende November

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte sich am vergangenen Mittwoch angesichts der schnell steigenden Infektionszahlen mit den Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer auf erneute drastische Maßnahmen verständigt.

    Sie sollen zunächst bis Ende November dauern, nach zwei Wochen wollen Bund und Länder gemeinsam eine Bestandsaufnahme machen und gegebenenfalls nachsteuern. Die Länder setzen die Einschränkungen per Verordnung um, daher gibt es regional Unterschiede.

    aa/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Tags:
    Besucher, Aufruf, Pandemie, Eröffnung, Kölner Karneval, Deutschland