19:02 24 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft

    Protest-Demo in Berlin „gegen Doppelmoral und Heuchelei“ – Jürgen Todenhöfer macht mobil

    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    92276
    Abonnieren

    Zu seinem 80. Geburtstag ruft der Ex-Politiker (CDU) Jürgen Todenhöfer die Menschen auf, für eine „fundamental neue, ehrliche Politik“ in Deutschland zu protestieren. Auf der Demo am Brandenburger Tor in Berlin will er unter anderem seinen Plan für Deutschland vorstellen.

    Mehr wollte der bekannte Publizist bisher nicht verraten, außer, dass er hiermit die politische Landschaft Deutschlands verändern wolle und ein Regierungswechsel auch Deutschland gut täte. Zudem kündigte er an, nach 50 Jahren aus der CDU austreten und eine neue Partei gründen zu wollen. Die Kundgebung ist nach seinen Angaben polizeilich genehmigt und findet unter Corona-Auflagen statt. Gegen 19.45 Uhr will er unter anderem über die Zukunft der deutsch-russischen Beziehungen sprechen.

    Mit Sputnik sprach Todenhöfer, übrigens als Nahost-Experte bekannt, zuvor über seinen Einsatz gegen die „rechtswidrigen Kriege“ und „die Heuchelei“ des Westens.

    In einem Gastbeitrag appellierte er weiter an die Bundesregierung und alle Kriegsparteien mit einem Friedensplan für Idlib.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    Demo, Berlin, Jürgen Todenhöfer