19:04 27 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    235127
    Abonnieren

    Die Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern behalten die Situation mit der „Querdenken“-Bewegung laut dem Bundesinnenministerium im Auge.

    Was damit genau gemeint ist, ist zunächst unbekannt.

    „Wir wissen, dass in der sogenannten Querdenker-Bewegung oder zumindest in den Veranstaltungen, die von dort organisiert werden, auch Extremisten, Reichsbürger und Ähnliches in Erscheinung treten“, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Freitag in Berlin.

    Die Verfassungsschutzbehörden überwachen verfassungsfeindliche Tendenzen im Rahmen ihrer Aufgaben. „Insofern ist eine Beobachtung auch dieser Bewegung naheliegend und sie findet auch statt“, hieß es weiter.

    Dabei sollte man allerdings nicht vergessen, dass diese Bewegung sehr vielfältig sei. Das bedeutet, dass „man das differenziert betrachten muss“, so der Sprecher.

    Stärkere Untersuchung der „Querdenker“

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat zuvor den Verfassungsschutz aufgefordert, sich intensiver mit den sogenannten „Querdenker“-Demonstranten zu beschäftigen. Ihm bereite deren Engagement gegen die Corona-Maßnahmen große Sorgen, sagte Söder in einem Interview mit dem „Münchner Merkur“.

    „Es entwickelt sich ein wachsendes Konglomerat von Rechtsextremen, Reichsbürgern, Antisemiten und absurden Verschwörungstheoretikern, die der Politik sogar Satanismus vorwerfen“, warnte Söder.

    Am 7. November kam es bei einer Demo der „Querdenken“-Bewegung gegen Corona-Einschränkungen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei, die die Demonstration wegen der Verstöße gegen die Corona-Regeln aufgelöst hatte. An der Demonstration waren etwa 20.000 Menschen beteiligt.

    aa/mt/dpa

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Tags:
    Verfolgung, Radikale, Bewegung, Querdenken, Verfassungsschutz, Deutschland