05:48 22 Februar 2018
SNA Radio

    Gesellschaft

    • Fahne in Regenbogen-Farben
      Letztes Update: 21:35 08.02.2018
      21:35 08.02.2018

      Bermuda schafft als erster Staat Homo-Ehe ab

      Die Bermudainseln, wo gleichgeschlechtliche Ehebündnisse, wie in vielen anderen Ländern auch, legalisiert worden sind, haben als erster und bisher einziger Staat diese Entscheidung aufgehoben.

    • Marschbewegung der Frauen, Berlin (Archiv)
      Letztes Update: 16:03 08.02.2018
      16:03 08.02.2018

      „Sexistisches Gedicht“ an Hochschulwand? Akademiepräsidentin warnt vor Gender-Krieg

      von Andreas Peter

      Die Präsidentin der Akademie der Künste in Berlin, Jeanine Meerapfel, hat Künstler und Medien dazu aufgerufen, den Streit um das Gomringer-Gedicht „avenidas“ nicht in einen Gender-Krieg ausarten zu lassen. Im Gespräch mit Sputnik erläuterte Meerapfel die Motive für eine Solidaritätsaktion an der Fassade des Akademiegebäudes am Pariser Platz.

    • Kinder (Symbolbild)
      Letztes Update: 21:48 07.02.2018
      21:48 07.02.2018

      „Erschreckende Dimension“: Kinder als Armutsrisiko in Deutschland

      von Tilo Gräser

      Eine neue Studie zeigt: Familien mit Kindern und Alleinerziehende sind öfter von Armut bedroht und betroffen als bisher bekannt. Sozialverbände und -organisationen sprechen von „erschreckenden Ergebnissen“ und fordern eine grundsätzliche Reform der Familien- und Kinderförderung. Dafür reichen die Pläne der neuen GroKo nicht aus, heißt es.

    • Flüchtlinge in Berlin (Archiv)
      Letztes Update: 19:26 07.02.2018
      19:26 07.02.2018

      „Kopftuch im Kopf“ – Interview mit Flüchtlingshelferin Rebecca Sommer

      Rebecca Sommer ist Leiterin und Gründerin der unabhängigen Arbeitsgruppe „Flucht und Menschenrechte“ in Berlin, die Flüchtlinge unterstützt. Im Gespräch mit einer polnischen Zeitung kritisierte Sommer die EU-Flüchtlingspolitik. Sputnik hatte sie daraus falsch zitiert. Im Interview mit der Flüchtlingshelferin stellen wir die Sache klar.

    • Auftritt lettischer Nationaltänzer vor einem Hockeyspiel in Riga (Archivbild)
      Letztes Update: 11:06 07.02.2018
      11:06 07.02.2018

      Wer in der postsowjetischen Welt zum Russenhass anstachelt

      Der ständige Kampf gegen die russische Welt ist lohnenswert. In der Ukraine und im Baltikum wird auf diese Weise ein Feindbild aufrechterhalten und die Aufmerksamkeit von den wahren Problemen abgelenkt: Arbeitslosigkeit und niedrige Löhne.

    • Flüchtlinge in Dortmund (Archiv)
      Letztes Update: 16:23 06.02.2018
      16:23 06.02.2018

      Flüchtlingsbetreuerin: „Fast schon zu spät für Deutschland“

      Die deutsche Menschenrechtlerin Rebecca Sommer, die zuvor aktiv die Migrationspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützte, sieht die Sache nun anders. Im Interview mit der polnischen Online-Zeitung „Do Rzeczy“ erläuterte sie, dass es schon "fast zu spät für Deutschland" sei.

    • Ausstellung zur sexuellen Aufklärung
      Letztes Update: 16:05 06.02.2018
      16:05 06.02.2018

      Pussy, Möpse, Säcke – KiKa sorgt mit „spaßigem“ Intim-Lexikon für Skandal

      Erneut hat der Kinderkanal KiKa für Aufsehen in der deutschen Gesellschaft gesorgt. Der aktuelle Aufreger ist ein „Intim-Lexikon“ mit Synonymen für Geschlechtsorgane geworden. Dort sind unter anderem Begriffe wie "Rute" oder "Einäugige Schlange" für das männliche Geschlechtsteil oder auch "Schlitz" und "Butterklumpen" für die Vagina zu sehen.

    • East Side Gallery in Berlin (Archivbild)
      Letztes Update: 12:40 06.02.2018
      12:40 06.02.2018

      East Side Gallery soll bebaut werden: Wie viel ist das Gedenken an die Mauer wert?

      von Bolle Selke

      Während am sogenannten „Zirkeltag“ gefühlt ganz Deutschland dem Gedenken an die Berliner Mauer widmet, sind die Nachrichten aus dem Berliner Senat dazu eher kontraproduktiv. Das Luxusbauprojekt „Pier 61-63“ an der East Side Gallery wird wahrscheinlich kommen – entgegen einem anderslautenden Beschluss im Berliner Koalitionsvertrag.

    • Teile der Berliner Mauer (Archiv)
      Letztes Update: 23:30 05.02.2018
      23:30 05.02.2018

      „Pure Heuchelei“ – Historiker kritisiert „künstlichen Mauer-Gedenktag“

      von Tilo Gräser

      Die Öffnung der Mauer vor mehr als 28 Jahren ist nicht überraschend gekommen, sagt der Historiker Stefan Bollinger. Nur der konkrete Zeitpunkt hat überrascht. Die DDR-Führung hat damals aus seiner Sicht übersehen, dass sich der Grund für den Mauerbau verändert hat. Die Unterschiede zwischen Ost und West bleiben auch ohne Mauer, so der Historiker.

    • Annastassiya Dranchuk
      Letztes Update: 19:53 05.02.2018
      19:53 05.02.2018

      Von Abschiebung bedrohte russische Pianistin darf in Berlin bleiben

      von Armin Siebert

      Die russische Konzertpianistin Annastassiya Dranchuk darf nun doch in Berlin bleiben. Ihr hat gedroht, dass sie nach siebzehn Jahren in Deutschland abgeschoben wird. Eine Härtefallkommission hat sich für ihren Aufenthalt ausgesprochen. Nun hat auch Berlins Innensenator grünes Licht gegeben. Die Pianistin zeigt sich im Sputnik-Interview erleichtert.

    • Das Teil der Berliner Mauer (Archiv)
      Letztes Update: 19:17 05.02.2018
      19:17 05.02.2018

      Wurde die Mauer 1989 aus Versehen oder absichtlich geöffnet?

      von Tilo Gräser

      Zweifel an der Erklärung, dass der hochrangige SED-Funktionär Günter Schabowski am 9. November 1989 versehentlich für die Maueröffnung sorgte, äußert ein Journalist anhand deutlicher Indizien. Ein Augenzeuge meint: Schabowski hat nicht gewusst, was er auslöst.

    • Cannabis (Symbolbild)
      Letztes Update: 15:25 05.02.2018
      15:25 05.02.2018

      Kiffen in Deutschland bald legal? Kriminalbeamte fordern Ende des Cannabis-Verbots

      Der Bund Deutscher Kriminalbeamter hat ein Ende des Cannabis-Verbots und damit die Entkriminalisierung von Konsumenten gefordert, schreibt die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf den Chef des Bundes, André Schulz.

    • Ski-Langläufer beim Rennen in Seefeld, Österreich, am 28. Januar 2018 - Hunderte Ski-Langläufer gedopt?
      Letztes Update: 21:46 04.02.2018
      21:46 04.02.2018

      Berichte über Hunderte gedopte Ski-Langläufer: FIS wehrt sich und dementiert

      Verschiedene Medien haben am Sonntag einen brisanten Bericht veröffentlicht, laut dem Hunderte Ski-Langläufer trotz des Verdachts auf Doping über Jahre hinweg erfolgreich aufgetreten sind und sich auch teilweise für die Olympischen Winterspiele 2018 qualifiziert haben. Der Internationale Skiverband (FIS) will davon nichts wissen und dementiert.

    • Party (Symbol)
      Letztes Update: 09:00 04.02.2018
      09:00 04.02.2018

      „Wer feiert, tötet nicht“: Gepflegte Exzesse und Orgien lindern Gewalttätigkeit

      von Valentin Raskatov

      Wir alle haben ein dunkles Begehren ins uns, findet der Philosoph Franz Josef Wetz aus Gießen. Dieses Begehren äußert sich oft in Gewalt, kann aber auch verpulvert werden in exzessivem Feiern. Über den Zusammenhang zwischen Gewalt und Exzess klärt Wetz in seinem neusten Buch auf. Sputnik hat mit dem Autor exklusiv gesprochen.

    • Deutschlands Außenminister Sigmar Gabriel
      Letztes Update: 21:49 03.02.2018
      21:49 03.02.2018

      Bundesregierung: Verantwortung für Nazi-Verbrechen in Polen liegt allein bei Deutschen

      Warschau hat ein heftig umstrittenes Gesetz verabschiedet. Es verbietet unter anderem, Polen öffentlich die Teilnahme an Kriegsverbrechen der Wehrmacht und am Holocaust zuzuschreiben. Nun hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel das Gesetz kommentiert und die alleinige deutsche Verantwortung für die Naziverbrechen bestätigt.

    • Olympia: freigesprochen, aber noch nicht zugelassen
      Letztes Update: 14:01 03.02.2018
      14:01 03.02.2018

      Olympia: freigesprochen, aber noch nicht zugelassen - Juristin

      Die positive CAS-Entscheidung zu den russischen Sportlern berechtigt sie laut Anna Kozmenko von der zweitgrößten Wirtschaftsanwaltskanzlei der Schweiz, Schellenberg Wittmer, nicht automatisch zur Teilnahme an den Olympischen Spielen. Die Anwältin vertritt die Interessen der russischen Olympioniken am Internationalen Sportgerichtshof in Lausanne.

    • Kundgebung Russland in meinem Herzen
      Letztes Update: 13:01 03.02.2018
      13:01 03.02.2018

      „Russland in meinem Herzen“: Zahlreiche Unterstützung russischer Sportler - FOTOs

      Im Vorfeld der Olympischen Spiele im südkoreanischen Pyeongchang sind mehr als 60.000 Menschen in Moskau zu einer Kundgebung zur Unterstützung der russischen Sportler zusammengekommen, geht aus einer offiziellen Mitteilung des russischen Innenministeriums hervor.

    • Ehrengarde beim Memorial des Stalingrad-Schlachtes (Archiv)
      Letztes Update: 23:00 02.02.2018
      23:00 02.02.2018

      „Spasibo Stalingrad“ – Gedenken in Berlin an den Sieg und die Opfer der Schlacht

      von Tilo Gräser

      An den Sieg der Roten Armee bei Stalingrad am 2. Februar 1943 hat der neue Botschafter Russlands in der Bundesrepublik , Sergej Netschajew, am Freitag in Berlin bei einer Veranstaltung erinnert. Er warnt davor, die Geschichte zu verfälschen. Eine solche Tragödie darf sich nicht wiederholen, so der Diplomat.

    • Der russische Präsident Wladimir Putin und der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu sehen sich den Ausschnitt aus dem Film „Sobibor“  an, 29. Januar 2018
      Letztes Update: 21:45 02.02.2018
      21:45 02.02.2018

      Ausschnitt aus dem russischen Film „Sobibor“ im Bundestag gezeigt

      Im Bundestag ist am Freitag ein Ausschnitt aus dem russischen Film „Sobibor“ gezeigt worden, und zwar im Rahmen einer Veranstaltung, die dem Aufstand im Vernichtungslager Sobibor gewidmet war.

    • Jesuitenkirche St. Michael in München (Archivbild)
      Letztes Update: 21:01 02.02.2018
      21:01 02.02.2018

      „Alarmierend“: BKA gibt Zahl der Übergriffe auf Christen in Deutschland bekannt

      Das Bundeskriminalamt (BKA) hat die Zahl der gewaltsamen Übergriffe auf Christen in Deutschland bekanntgegeben, berichten am Freitag die Zeitungen der Funke-Mediengruppe.