14:28 04 August 2020
SNA Radio
    Interview - Podcasts
    Zum Kurzlink
    Von
    854559
    Abonnieren

    Seit Tagen kocht in Deutschland die Diskussionen um einen möglichen Teilabzug der US-Truppen hoch. Wird Donald Trump tatsächlich ein Drittel seiner Soldaten abziehen und ist das gut für Deutschland? Würde eine Verlegung eines Teils des Kontingents nach Polen womöglich einen gefährlichen Konflikt mit Russland heraufbeschwören?

    Diese und andere Fragen um das Thema des US-Abzugs hat Sputnik-Redakteurin Ilona Pfeffer im Interview mit Willy Wimmer erörtert, dem ehemaligen parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium. Wimmer ist CDU-Mitglied und war von 1976 bis 2009 Abgeordneter im Deutschen Bundestag, davon mehrere Jahre verteidigungspolitischer Sprecher der Unionsfraktion. Von 1994 bis 2000 war der gebürtige Mönchengladbacher außerdem Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    „Kein Grund für Sanktionen“: Altmaier will Deeskalation um Nord Stream 2
    Schüsse bei versuchtem Banküberfall in Berlin – Polizei
    Tags:
    Truppenabzug, USA, Willy Wimmer