18:04 22 Oktober 2018
SNA Radio
    Interviews

    Ein halbes Jahrhundert 68er-Bewegung: Hans-Christian Ströbele blickt zurück

    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    50 Jahre „68er-Bewegung“ – Rückblicke und Interviews (3)
    182850
    © Sputnik .

    Er demonstrierte Ende der 60er gegen ein ungerechtes System. Anfang der 70er verteidigte er als Anwalt RAF-Terroristen. Später war er Mitbegründer der Grünen. Hans-Christian Ströbele hat bis heute einen kritischen Blick auf Politik und Gesellschaft. Für Sputnik schaut er nun zurück auf ein halbes Jahrhundert Protest und Veränderung in Deutschland.

    Hans-Christian Ströbele studierte Mitte der 60er Jahre Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Als am 2. Juni 1967 tausende Menschen gegen den Besuch des Schah von Persien in West-Berlin auf die Straße gingen, war Ströbele einer von ihnen. Aus Wut über das aus seiner Sicht ungerechte System vertrat er wenig später als Rechtsreferendar Demonstranten und Aktivisten aus der damaligen Studentenschaft vor Gericht.

    Ströbele machte sich auch einen Namen als Rechtsanwalt der ersten RAF-Angehörigen. Später dann war er Mitbegründer der Grünen und vertrat seine Partei viele Jahre im Deutschen Bundestag. Auch heute beobachtet Ströbele kritisch, dass wieder vermehrt Menschen auf die Straße gehen, aus Unzufriedenheit mit dem politischen System.

    Themen:
    50 Jahre „68er-Bewegung“ – Rückblicke und Interviews (3)
    Tags:
    MdB, Liberalismus, Bundestagsabgeordnete, Sozialismus, Geschichte, Interview, Prager Frühling, Die Grünen, Rote Armee Fraktion (RAF), Bündnis 90/Die Grünen, Bundestag, Hans-Christian Ströbele, Tschechoslowakei, DDR, Westen, Prag, Europa, Paris, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • EXKLUSIV zur Bayernwahl: Linke will CSU maximal ärgern
      Letztes Update: 07:30 30.09.2018
      07:30 30.09.2018

      EXKLUSIV zur Bayernwahl: Linke will CSU maximal ärgern

      von Marcel Joppa

      Erstmals in der Geschichte könnte im Oktober die Linke in den bayerischen Landtag gewählt werden. Die Partei liegt in Umfragen knapp an der Fünf-Prozent-Hürde. Ihr Einzug wäre eine maximale Niederlage für die CSU, sagt der linke Spitzenkandidat Ates Gürpinar. Sputnik hat mit ihm über seine Pläne und die bayerische Parteienlandschaft gesprochen.

    • Sojus-Schiff beim Andockmanöver an ISS
      Letztes Update: 10:43 12.09.2018
      10:43 12.09.2018

      US-Crew soll russische Sojus-Kapsel absichtlich beschädigt haben

      von Kommersant

      Eine interessante Version für die Ursache des im August festgestellten Lecks im russischen Raumschiff Sojus MS-09 hat die Zeitung „Kommersant“ in ihrer Mittwoch-Ausgabe veröffentlicht. Das Raumschiff ist derzeit an der internationalen Raumstation ISS angekoppelt. Die Zeitung zitiert russische Ermittler.

    • Mehr als nur ein Jungbrunnen für die Parteien? – Willy Brandt-Sohn über „Aufstehen“
      Letztes Update: 17:21 10.09.2018
      17:21 10.09.2018

      Mehr als nur ein Jungbrunnen für die Parteien? – Willy Brandt-Sohn über „Aufstehen“

      von Tilo Gräser

      Zu den namhaften Unterstützern der Sammlungsbewegung „Aufstehen“ gehört einer der Söhne des SPD-Urgesteins und Ex-Bundeskanzlers Willy Brandt. Er hält eine „linke Ökumene“ für notwendig und kritisiert seine eigene Partei, die sein Vater lange Zeit mitprägte. Im Video-Interview erklärt er, warum er die Bewegung unterstützt.

    • Thilo Sarrazin (Archivbild)
      Letztes Update: 11:11 05.09.2018
      11:11 05.09.2018

      Thilo Sarrazin: „Einwanderung von Muslimen grundsätzlich unterbinden“ - EXKLUSIV

      von Paul Linke

      Vor einer Woche ist der mutmaßlich neue Bestseller von Thilo Sarrazin „Feindliche Übernahme“ erschienen. Darin warnt der umstrittene Autor vor Gefahren des Islam. Im Sputnik-Interview fordert er, illegale Einwanderung zu unterbinden – „notfalls mit militärischen Mitteln“, und spricht von „falscher Politik“, die die AfD und „Chemnitz“ ermöglichte.