20:02 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Interviews

    "Meine schönsten Skandale" - Diether Dehm (Linke) entlarvt Medien und Geheimdienste

    Zum Kurzlink
    Von
    3425820
    Abonnieren
    © Sputnik .

    Um den Linkepolitiker Diether Dehm gibt es zahlreiche Skandale: Er war DDR-Spion, Antisemit, Beihelfer der RAF und sogar ein Mörder - jedoch nur, wenn man bestimmten Medien Glauben schenken mag. Nun hat Dehm ein Buch geschrieben, in dem er nicht einfach die Mythen um seine Person auflistet, sondern provokant Medien und Geheimdienste entlarvt.

    In dem frisch erschienenen Buch „Meine schönsten Skandale: Von Ruf- und anderen Morden“ (Verlag: Das Neue Berlin) nimmt der Bundestagsabgeordnete Diether Dehm kein Blatt vor den Mund: Schonungslos klärt er auf, wie Geheimdienste und Medien gezielt Verschwörungstheorien und Skandalgeschichten entwickeln. Das Ergebnis: Skurrile Anekdoten, spannende Fakten und ein Stück deutscher Zeitgeschichte. Sputnik hat den Bundestagsabgeordneten Diether Dehm in den Hallen des Deutschen Bundestags getroffen.

    * Die in diesem Artikel vorgebrachten Ansichten müssen nicht denen der Sputnik-Redaktion entsprechen.

    Zum Thema:

    US-Sanktionen gegen Nord Stream 2: Gegenmaßnahmen sind gerechtfertigt – Ifo-Chef
    „Der Dieb schreit?“ US-Senat will Russland zum „Sponsor des Terrorismus“ erklären – Moskau reagiert
    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“
    Tags:
    Verschwörungstheorie, Geheimdienste, Die LINKE-Partei, PdL, Diether Dehm
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Fachzeitschrift Forbes (Symbolbild)
      Letztes Update: 16:00 12.12.2019
      16:00 12.12.2019

      „Forbes“ nennt einflussreichste Frau des Jahres

      Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel steht - wie auch vor einem Jahr – an der Spitze des Rankings von 100 einflussreichsten Frauen der Welt 2019 nach der „Forbes“-Version. Dies meldet das Magazin am Donnerstag.

    • Ukrainische Rechtsextremen am Grenzpunkt in der Nähe von Lwiw
      Letztes Update: 14:51 12.12.2019
      14:51 12.12.2019

      Bundesregierung reingelegt? „Fegefeuer“ der Webseite „Mirotworez“ weiterhin online

      Von

      Die ukrainische Webseite „Mirotvorez“ hat in der Vergangenheit für viel Unmut gesorgt- auch in Deutschland. Gerhard Schröder oder Sarah Wagenknecht fanden sich dort auf einer „Fegefeuer“-Liste. Der Betreiber kündigte an, die Seite am Dienstag abzuschalten. Die Bundesregierung klopft sich dafür auf die Schulter. Doch die Seite geht wieder online.

    • Die ehemalige österreichische Außenministerin Karin Kneisl bei einem Russlandbesuch im Metropol Hotel in Moskau.
      Letztes Update: 08:36 10.12.2019
      08:36 10.12.2019

      „Wir Österreicher waren nie so transatlantisch, weil...“: Karin Kneissl in Moskau Exklusiv

      Von

      Russland und Österreich sind laut der Ex-Außenministerin Dr. Karin Kneissl geografisch und historisch miteinander verbunden, sodass die pragmatische Außenpolitik Wiens sich absehbar kaum ändern soll. Bei ihrem Moskau-Besuch sprach die Mitbegründerin des „Sotschi-Dialogs“ mit Sputnik über die Parteipolitik, den Rechtsruck und den Neuanfang von null.

    • Ermittler am Ort des LKW-Anschlags auf dem Breitscheidplatz (Archivbild)
      Letztes Update: 11:33 06.12.2019
      11:33 06.12.2019

      „Ein Hammer“: BND hatte Anis Amri auf dem Schirm und tat nichts? – MdB Movassat

      Von

      Wusste der BND vor dem Anschlag in Berlin, dass von Amri eine Gefahr ausgeht und hat Informationen zurückgehalten? Das sollen nun Dokumente nahelegen, die dem „RBB“ vorliegen. Stellvertretendes Mitglied im Amri-Untersuchungsausschuss, Niema Movassat (Die Linke), zeigt sich empört und verrät Hintergründe – im Sputnik-Interview.