• Internet (Symbolbild)
    Letztes Update: 19:23 13.03.2019
    19:23 13.03.2019

    Internet völlig vernichten? Schwierig, aber machbar – Mentor des Worldwide-Web-Vaters

    Das World Wide Web begeht sein 30-jähriges Jubiläum. Das Projekt wurde am 13. März 1989 in der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) ins Leben gerufen, als der junge Programmierer Tim Berners-Lee die waghalsige Idee zum Ausdruck brachte, verschiedene Computer mithilfe des Hypertextes in ein einheitliches Netzwerk zu vereinigen.

  • Deutsch-russische Wirtschaft fördern?: „Berlin fehlt dazu die Kraft“
    Letztes Update: 20:35 01.03.2019
    20:35 01.03.2019

    Deutsch-russische Wirtschaft fördern?: „Berlin fehlt dazu die Kraft“ – EXKLUSIV-VIDEO

    Von

    Der „Brexit“, Sanktionen und eine russische Wirtschaft im Umbruch: Die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen stehen vor großen Herausforderungen – wie vor großen Chancen. Das sagt Siegfried Fischer, Russland-Beauftragter für das „Bundesforum Mittelstand“. Im exklusiven Studio-Gespräch nennt er Hintergründe, die auch in der Bundespolitik liegen.

  • Der SPD-Politiker Erhard Eppler beim Parteitag in Dresden (Archivbild)
    Letztes Update: 15:31 25.02.2019
    15:31 25.02.2019

    EXKLUSIV: SPD-Legende Erhard Eppler für „Frieden 2.0“ mit Russland

    Von

    Eine Partei-Legende möchte die SPD wieder zu ihrer Kernkompetenz „Ostpolitik“ zurückführen. Auf Initiative des 92jährigen Erhard Eppler wurde der SPD-Gesprächskreis „Frieden 2.0“ gegründet. Der Kreis ist noch klein, aber illuster. Die Frage ist, ob die strauchelnde Partei sich traut, auf das Pferd „Russland“ zu setzen?

  • US-Soldaten beim Nato-Manöver in Polen (Archivbild)
    Letztes Update: 17:00 07.02.2019
    17:00 07.02.2019

    Polen – potentieller Frontstaat gegen Russland nach INF-Aus?

    Der polnische Politologe und unabhängige Publizist Krzysztof Podgórski hat im Interview mit Sputnik über Varianten der weiteren Entwicklung nach dem Ausstieg der USA aus dem INF-Vertrag gesprochen.

  • Palästinenserchef Mahmud Abbas (Archiv)
    Letztes Update: 15:30 06.02.2019
    15:30 06.02.2019

    Mahmud Abbas: Nicht mehr wichtig, was die USA tun - Palästina vertraut Putin

    Palästinenserchef Mahmud Abbas schildert in einem Interview für RIA Novosti und Sputnik, ob er zu direkten Verhandlungen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu in Russland bereit wäre, was er von der Nahost-Politik der USA hält und was die Palästinenser zwecks internationaler Anerkennung ihrer Unabhängigkeit unternehmen könnten.

  • Hannibal Gaddafi (i.d.Mitte) mit seinem Bruder al-Saadi bei einer Militärübung 2011
    Letztes Update: 14:45 04.02.2019
    14:45 04.02.2019

    Hannibal Gaddafi: „Ich wurde festgenommen, weil ich Gaddafis Sohn bin“ – EXKLUSIV

    Seit dem Tod des ehemaligen libyschen Staatsoberhaupts herrscht in Libyen Ungewissheit, wobei die nächste innen- und außenpolitische Eskalation in dem Land nur eine Frage der Zeit zu sein scheint. Erstmals seit seiner Entführung und Inhaftierung im Libanon kommt der Sohn des ermordeten Revolutionsführers Muammar Gaddafis, Hannibal Gaddafi, zu Wort.

  • Nicolas Maduro bei Truppenbesuch
    Letztes Update: 16:29 30.01.2019
    16:29 30.01.2019

    Nicolas Maduro Exklusiv: “Donald Trump gab den Befehl mich zu töten”

    Was denkt, plant und tut Nicolas Maduro? Trotz der sich zuspitzenden Lage in Venezuela ist es RIA Novosti und Sputnik gelungen, mit dem Präsidenten dieses Landes persönlich zu sprechen.

  • Nicolas Maduro mit einem Goldbarren
    Letztes Update: 14:11 29.01.2019
    14:11 29.01.2019

    „Völlig unerhört!“ Bank of England verweigert Venezuela Rückgabe seiner Goldreserven

    Der venezolanische Oppositionsführer Juan Guaidó hat sich an die britische Ministerpräsidentin Theresa May und die Bank of England mit der Bitte gewandt, die Gold- und Devisenreserven seines Landes der Regierung von Präsident Nicolás Maduro nicht zurückzugeben.

  • Kundgebung von Nikolas Maduro in Caracas
    Letztes Update: 08:30 26.01.2019
    08:30 26.01.2019

    Berlin geißelt Maduro - Willy Wimmer: „Keine eigenständige Politik“ - EXKLUSIV

    Von

    Der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro wird von westlichen Mächten weiterhin unter Druck gesetzt. Auch die Bundesregierung schließt sich diesen an und erwägt die Anerkennung des selbsternanntem Präsidenten Juan Guaidó. Empört darüber zeigt sich Staatssekretär a.D. Willy Wimmer (CDU). Maduro kennt er höchstpersönlich.

  • Der venezolanische Außenminister Jorge Arreaza
    Letztes Update: 15:00 25.01.2019
    15:00 25.01.2019

    Bahnt sich Krieg in Lateinamerika an? Venezuelas Außenminister im Exklusivinterview

    Der venezolanische Außenminister Jorge Arreaza hat in einem Interview für Sputnik die Lage in seinem Land eingeschätzt, nachdem Oppositionsführer Juan Guaidó am Mittwoch erklärt hatte, er wäre der Interimspräsident. Als solcher wurde er von den USA und Dutzenden anderen Ländern, auch von Deutschland, anerkannt.

  • Ein Migranten-Boot im Mittelmeer (Archivbild)
    Letztes Update: 18:18 16.01.2019
    18:18 16.01.2019

    „Jemals gehört, dass jemand unter Gaddafi ein Boot aufblies und in Europa strandete?“

    Unter Saddam Hussein und Muammar Gaddafi haben das irakische bzw. libysche Volk nicht so schlecht gelebt. Nach der importierten Demokratie wurde Europa jedoch von Migranten überflutet. Diese Meinung äußert der Chef der Republikanischen Partei in Tschechien, Miroslav Sladek, im Interview mit Sputnik.

  • Stefan Teuchert,  BMW Russland
    Letztes Update: 15:41 15.01.2019
    15:41 15.01.2019

    BMW-Russland-Chef Stefan Teuchert erwartet 2019 steigende Verkäufe – Interview

    Von

    Trotz der US-Sanktionen und Wechselkursveränderungen rechnet BMW im neuen Jahr mit einem weiteren Zuwachs seiner Verkaufszahlen in Russland. Die Nachfrage nach dem Premiumsegment dürfe steigen und BMW erwarte einen weiteren Impuls mit dem neuen X7, sagte BMW-Russland-Chef Stefan Teuchert im Sputnik-Gespräch.

  • Bankrotte US-Wirtschaft nimmt „Welt in Geiselhaft“
    Letztes Update: 20:45 19.12.2018
    20:45 19.12.2018

    Bankrotte US-Wirtschaft nimmt „Welt in Geiselhaft“ – EXKLUSIV-VIDEO

    Von

    Über deutsche Unternehmen in Russland spricht Siegfried Fischer, Russland-Beauftragter des „Bundesforums Mittelstand“, im exklusiven Studio-Interview. Er erklärt, warum deutsche Firmen trotz der Wirtschaftssanktionen ihre Investitionen in Russland sogar steigern. Zudem beschreibt er den aktuellen Zustand der USA: „Die US-Überschuldung ist komplex.“

  • Der Kosmodrom Baikonur in Kasachstan
    Letztes Update: 14:37 15.12.2018
    14:37 15.12.2018

    ESA-Chef Wörner: Auf der ISS gibt es kein Visum - ein schönes Beispiel für die Erde

    Von

    Die Internationale Raumstation ISS ist ein Beweis, dass man auch in politisch schwierigen Zeiten gut kooperieren kann. Dies erklärte der Chef der Europäischen Weltraum-Agentur ESA, Johann-Dietrich Wörner, im Exklusivinterview mit Sputnik. Er sprach über die Mars- und Mond-Programme sowie darüber, wie lange die ISS noch im Orbit funktionieren werde.

  • EXKLUSIV zur Bayernwahl: Linke will CSU maximal ärgern
    Letztes Update: 07:30 30.09.2018
    07:30 30.09.2018

    EXKLUSIV zur Bayernwahl: Linke will CSU maximal ärgern

    Von

    Erstmals in der Geschichte könnte im Oktober die Linke in den bayerischen Landtag gewählt werden. Die Partei liegt in Umfragen knapp an der Fünf-Prozent-Hürde. Ihr Einzug wäre eine maximale Niederlage für die CSU, sagt der linke Spitzenkandidat Ates Gürpinar. Sputnik hat mit ihm über seine Pläne und die bayerische Parteienlandschaft gesprochen.

  • Ein halbes Jahrhundert 68er-Bewegung: Hans-Christian Ströbele blickt zurück
    Letztes Update: 09:00 22.09.2018
    09:00 22.09.2018

    Ein halbes Jahrhundert 68er-Bewegung: Hans-Christian Ströbele blickt zurück

    Von

    Er demonstrierte Ende der 60er gegen ein ungerechtes System. Anfang der 70er verteidigte er als Anwalt RAF-Terroristen. Später war er Mitbegründer der Grünen. Hans-Christian Ströbele hat bis heute einen kritischen Blick auf Politik und Gesellschaft. Für Sputnik schaut er nun zurück auf ein halbes Jahrhundert Protest und Veränderung in Deutschland.

    50 Jahre „68er-Bewegung“ – Rückblicke und Interviews
  • Sojus-Schiff beim Andockmanöver an ISS
    Letztes Update: 10:43 12.09.2018
    10:43 12.09.2018

    US-Crew soll russische Sojus-Kapsel absichtlich beschädigt haben

    Von

    Eine interessante Version für die Ursache des im August festgestellten Lecks im russischen Raumschiff Sojus MS-09 hat die Zeitung „Kommersant“ in ihrer Mittwoch-Ausgabe veröffentlicht. Das Raumschiff ist derzeit an der internationalen Raumstation ISS angekoppelt. Die Zeitung zitiert russische Ermittler.

  • Mehr als nur ein Jungbrunnen für die Parteien? – Willy Brandt-Sohn über „Aufstehen“
    Letztes Update: 17:21 10.09.2018
    17:21 10.09.2018

    Mehr als nur ein Jungbrunnen für die Parteien? – Willy Brandt-Sohn über „Aufstehen“

    Von

    Zu den namhaften Unterstützern der Sammlungsbewegung „Aufstehen“ gehört einer der Söhne des SPD-Urgesteins und Ex-Bundeskanzlers Willy Brandt. Er hält eine „linke Ökumene“ für notwendig und kritisiert seine eigene Partei, die sein Vater lange Zeit mitprägte. Im Video-Interview erklärt er, warum er die Bewegung unterstützt.

  • Thilo Sarrazin (Archivbild)
    Letztes Update: 11:11 05.09.2018
    11:11 05.09.2018

    Thilo Sarrazin: „Einwanderung von Muslimen grundsätzlich unterbinden“ - EXKLUSIV

    Von

    Vor einer Woche ist der mutmaßlich neue Bestseller von Thilo Sarrazin „Feindliche Übernahme“ erschienen. Darin warnt der umstrittene Autor vor Gefahren des Islam. Im Sputnik-Interview fordert er, illegale Einwanderung zu unterbinden – „notfalls mit militärischen Mitteln“, und spricht von „falscher Politik“, die die AfD und „Chemnitz“ ermöglichte.

  • „Öffentlich jüdisch sein ist nicht möglich“ – Autorin des Buchs „Schonzeit vorbei“
    Letztes Update: 22:15 03.09.2018
    22:15 03.09.2018

    „Öffentlich jüdisch sein ist nicht möglich“ – Autorin des Buchs „Schonzeit vorbei“

    Von

    Juna Grossmann ist in Berlin geboren, hängt einer liberalen Form des Judentums an und hat das freie Leben in der Hauptstadt immer geliebt. Doch seit einigen Jahren werden sie und Menschen aus ihrem Bekanntenkreis angefeindet. Über den neu aufkeimenden Antisemitismus hat sie nun ein Buch geschrieben. Sputnik hat mit ihr gesprochen.