WM-Stadion in Kaliningrad

Fußball-WM-2018: Kaliningrad komplett vorbereitet

© Sputnik / Ewgenij Odinokow
Kaliningrad
Zum Kurzlink
Natalia Pawlowa
1472

Kaliningrad ist auf die WM-2018 völlig vorbereitet, sagte Andrej Jermak, Minister für Kultur und Tourismus von Kaliningrad, im Gespräch mit Sputnik. Es soll keine Probleme bei der Unterbringung von Fans geben, spezielle Touristenstrecken ermöglichen die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten, und die Polizei wird für die Ordnung sorgen.

Die Stadt und das gleichnamige Gebiet haben als Exklave eine besondere Lage. Deshalb könnten Anhänger der Mannschaften ein Hotelzimmer oder eine Wohnung in den Nachbarländern Polen und Litauen mieten und speziell zu den Spielen ins ehemalige Königsberg reisen. Die Fahrt soll nicht viel Zeit in Anspruch nehmen.

„Wir haben versucht, den Grenzübertritt für diejenigen, die mit dem Auto anreisen, maximal zu vereinfachen, und wir hoffen, dass dieses Verfahren nicht viel Zeit in Anspruch nehmen  wird“, so der Minister.

Für diejenigen, die in Kaliningrad nicht nur Fußball schauen, sondern auch die Stadt besichtigen wollen, ist ein spezielles Touristenprogramm entwickelt worden.

„Wenn man zu wenig Zeit hat, kann man dennoch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen – dafür gibt es spezielle kurze Strecken. Für die Fans, die nicht im Hotel übernachten und nach dem Spiel einfach durch die Stadt bummeln wollen, wenn sie z.B. am nächsten Morgen abfliegen, gibt es interessante Nachtrouten. Alle sind im Stadtplan mit Punkten markiert, es ist einfach, sie zu benutzen. Eine spezielle ‚rote Linie‘ für diejenigen, die sich  schlecht orientieren, führt zum  Stadion. Man braucht einfach dieser Linie zu folgen und sich an den Wegzeichen zu orientieren.“

Laut dem Kulturminister werden in Kaliningrad die historischen Denkmäler sorgsam gepflegt. Im Stadtzentrum befindet sich der Königsberger Dom. Die im Stil der Backsteingotik erbaute Kirche ist eine der wenigen gotischen Bauten in Russland, die stets Touristen anlockt.

„Die Stadt lässt sich mit einem Wort beschreiben — Eklektizismus. Es gibt hier Orte aus der preußischen, deutschen und sowjetischen Zeit. Alle Denkmäler von Kaliningrad sind in gutem Zustand, das sind unsere wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Sie sind aber nicht nur Schauobjekte, hier gibt es auch eine touristische Infrastruktur wie etwa Kunsträume oder Museen.“

Für die vier Spiele in Kaliningrad sind alle Tickets ausverkauft. Für die meiste Aufregung sorge das geplante Spiel zwischen England und Belgien, sagte Jermak. Die Meldungen in der britischen Presse, dass englische Fußballfans „eine echte Hölle“ in Russland schaffen wollen, verursacht keine Panik.

„Es soll keine großen Probleme geben. Unsere Sicherheitsstrukturen bereiten sich schon lange auf verschiedene Szenarien vor — sowohl mit den englischen Fans als auch mit dem gleichzeitigen Aufenthalt der Serben und Kroaten in der Region. Die Polizei ist auf alle außerordentliche Situationen vorbereitet, wie etwa, wenn verschiedene Fangruppen zugleich in einem Restaurant sind.“

Zum Thema:

WM-2018: In Kaliningrad werden Energieanlagen thematisch bemalt
Fußball-WM 2018: Kaliningrad setzt Gratis-Züge für Fans nach Moskau ein
Transport, Zement, Metall – Was bietet Lukaschenko Kaliningrad noch für WM-2018 an?
Tags:
Sehenswürdigkeiten, Stadion, Denkmäler, Bereitschaft, Fußball, Minister, Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, Fußball-WM 2018, Kaliningrad, Russland
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren