18:22 15 November 2019
SNA Radio
    Karikatur

    Japan: Kein Interesse an Sex – keine Zukunft für die Wirtschaft?

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    21330
    Abonnieren

    2014 hat eine Umfrage gezeigt, dass fast die Hälfte aller Japaner ohne Sex auskommt. Experten sagen, dies könne schlimme Folgen für die Wirtschaft des Landes haben. Der übermäßige Drang in der japanischen Gesellschaft zu Erfolgen in der Karriere führt dazu, dass Familie und Kinder als Werte immer weiter zurückgesetzt werden.

    Japan: Kein Interesse an Sex – keine Zukunft für die Wirtschaft?

    Dabei sagen viele junge Japaner selbst, dass Sex für sie zu ermüdend sei. Einige betonen, sie hätten Hobbys, die für sie viel interessanter wären, als eine Liebesbeziehung.

    Ein anderer Grund für die heutige gefährliche Tendenz unter den jungen Japanern ist laut Iwan Beloborodow, einem russischen Experten für Demographie und Migration, die Beliebtheit von Pornographie im Land.

    Das immer geringere Interesse der Japaner an Sex erhielt unter anderem schon eine eigene Bezeichnung – das Zölibatssyndrom. Ob die Bevölkerung es noch schafft, die eigene Wirtschaft nicht zu zerstören, wird die Zukunft zeigen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    Zum Thema:

    Japan: Immer mehr Gaststätten für hungernde Kinder
    Japans Konzerne planen neue Compliance-Regeln – gegen Schweißflecken und Mundgeruch
    Rentner aus Japan besiegt angreifenden Kragenbären
    Geheimnisvolle Organisationen beeinflussen Japans Politik - Experten
    Tags:
    Porno, Pornographie, Wirtschaft, Sex, Japan