SNA Radio
    Karikatur

    „Russland-Ermittler“ Comey muss Tschüss zum FBI sagen

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    0 261

    US-Präsident Donald Trump hat dem FBI-Chef James Comey gekündigt, wobei er sich in seinem Brief auf FBI-Untersuchungen zu mutmaßlichen Russland-Kontakten seines Wahlkampfteams beruhte. Es sei nötig, eine neue Führung zu finden, um das Vertrauen in das FBI wiederherzustellen.

    „Russland-Ermittler“ Comey muss Tschüss zum FBI sagen
    Tags:
    James Comey, USA, Russland

    Mehr Karikaturen

    • „Mein Herz sagt mir: Für eine richtige Liebe ist das nicht genug“
      Letztes Update: 17:02 25.05.2018
      17:02 25.05.2018

      Nordkorea zerstört einziges Atomtestgelände – den Amis genügt das aber nicht

      Nordkorea soll sein Atomtestgelände Punggye-ri vollständig demontiert haben. Das soll die „friedliebende Position“ Pjöngjangs manifestieren. Jedoch äußerten die USA Zweifel, ob denn nun Punggye-ri für den Gebrauch tatsächlich ungeeignet sei. Präsident Donald Trump sagte das für den 12. Juni anberaumte Treffen mit Kim Jong-un ab.

    • Präsident Dodon droht mit Schließung des Nato-Büros in Moldau
      Letztes Update: 12:20 17.05.2018
      12:20 17.05.2018

      Präsident Dodon droht mit Schließung des Nato-Büros in Moldau

      Laut dem Präsidenten der Republik Moldau, Igor Dodon, kann es zu einer Schließung des Nato-Büros in der Hauptstadt Kischinau kommen.

    • Innerkoreanischer Dialog
      Letztes Update: 15:12 16.05.2018
      15:12 16.05.2018

      Wie Dialog zwischen Nord- und Südkorea gekippt wird

      Pjöngjang hat das Treffen mit Seoul abgesagt, das am 16. Mai stattfinden sollte. Der Grund dafür waren die gemeinsamen amerikanisch-südkoreanischen Militärübungen, meldet die Agentur Yonhap am Mittwoch.

    • Siegestag
      Letztes Update: 18:17 09.05.2018
      18:17 09.05.2018

      Der Tag des Sieges damals und heute

      Jedes Jahr am 9. Mai wird in ganz Russland der „Tag des Sieges“ gefeiert. Das Andenken an die im Zweiten Weltkrieg Gefallenen wird so von Generation zu Generation weitergetragen, um niemals das Grauen von damals in Vergessenheit geraten oder heute wiederholen zu lassen.