05:04 18 August 2017
SNA Radio
    Karikatur

    Terrorismus ist kein Hindernis: USA liefern an Katar Kampfjets

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    22187153

    Katar hat laut der Nachrichtenagentur Reuters ein Abkommen über die Lieferung von amerikanischen Kampfjets F-15 im Wert von zwölf Milliarden US-Dollar unterzeichnet.

    Katar Karrikatur

    Diese Kampfjets sollen während der schweren diplomatischen Krise in der Region nach Katar geliefert werden. Am 5. Juni hatten Ägypten, Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate, Libyen sowie Jemen, die Malediven und Mauritius die diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen. Sie warfen dem Emirat „Unterstützung des Terrorismus“ und „Destabilisierung der Lage im Nahen Osten“ vor. Am 9. Juni hatte US-Präsident Donald Trump Katar auch vorgeworfen, den Terrorismus zu finanzieren.

    Tags:
    Waffenlieferungen, Katar, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • Mobilisieren USA nun Kräfte gegen China im Handelskrieg?
      Letztes Update: 16:46 17.08.2017
      16:46 17.08.2017

      Mobilisieren USA nun Kräfte gegen China im Handelskrieg?

      Der strategische Berater des US-Präsidenten Donald Trump, Stephen Bannon, ist der Meinung, die USA führten mit China einen Wirtschaftskrieg und verloren diesen. Wenn dies so weitergehe, werde China in 25 bis 30 Jahren zu einem Hegemonen.

      0 517
    • Dalai Lama will Nato-Zentrale auf den Roten Platz bringen
      Letztes Update: 17:20 16.08.2017
      17:20 16.08.2017

      Dalai Lama will Nato-Zentrale auf den Roten Platz bringen

      In einem Interview mit dem russischen Radiosender Kommersant FM hat Dalai Lama von seinem Traum über die Verlegung der Nato-Zentrale nach Moskau gesprochen.

      1530
    • Was hat unschuldige Ukraine mit Pjöngjang gemeinsam?
      Letztes Update: 14:30 15.08.2017
      14:30 15.08.2017

      Was hat unschuldige Ukraine mit Pjöngjang gemeinsam?

      Laut der Vorsitzenden der ukrainischen Oppositionspartei „Batkiwschtschina“ („Vaterland“), Julia Timoschenko, kann die Ukraine unter Sanktionen kommen, sollte sich der Bericht der Zeitung „The New York Times“ darüber bestätigen, dass ein ukrainischer Konzern Waffen an Nordkorea geliefert hatte.

      0 1185
    • „Harte Diplomatie“ soll Beziehungen zu Russland verbessern
      Letztes Update: 14:08 14.08.2017
      14:08 14.08.2017

      „Harte Diplomatie“ soll Beziehungen zu Russland verbessern

      Wenn die USA und ihre Verbündeten in Bezug auf Russland „harte Diplomatie“ anwenden, so wird dies Präsident Donald Trump dabei helfen, die Beziehungen zu Moskau zu verbessern. Dieser Meinung ist „Washington Post“-Kolumnist Josh Rogin.

      1770