14:48 20 April 2018
SNA Radio
    Karikatur

    RT als Foltermethode in Guantanamo

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    1470

    Häftlinge des Guantanamo-Gefängnisses werden angeblich mit dem russischen Auslandssender RT gefoltert, berichtet das US-Nachrichtenportal The Daily Beast. Dabei hat der offizielle Guantanamo-Vertreter John Robinson gegenüber RT bestätigt, dass der Sender einer von 200 Satellitenkanälen sei, die den Häftlingen verfügbar seien

    RT als Foltermethode in Guantanamo

    Zum Thema:

    Guantanamo-Häftlinge werden mit RT „gefoltert“ – US-Medien
    Guantanamo-Prinzip in Bayern: Gefährder sollen beliebig lange in Haft bleiben
    Steinmeier neuer Präsident? Ex-Guantanamo-Häftling fordert „Reinigung von Sünden“
    Neun Ex-Häftlinge von Guantanamo kehren in Obamas Amtszeit zu Terroristen zurück
    Tags:
    Guantanamo, RT, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • Trump will US-Kontingent durch arabische Soldaten ersetzen
      Letztes Update: 15:33 17.04.2018
      15:33 17.04.2018

      Trump will US-Kontingent durch arabische Soldaten ersetzen

      Die US-Behörden wollen das amerikanische Kontingent in Syrien durch arabische Soldaten ersetzen. Darüber berichtete die Zeitung „The Wall Street Journal“ unter Berufung auf US-Beamte.

    • Der Engel und Teufel des mächtigsten Mannes der Welt
      Letztes Update: 14:22 12.04.2018
      14:22 12.04.2018

      Der Teufel und Engel des mächtigsten Mannes der Welt

      Am Mittwoch hat Donald Trump Raketenangriffe auf Syrien angekündigt: „Mach Dich bereit, Russland!“, twitterte der US-Präsident und schürte die Ängste vor einem neuen Weltkrieg. Doch schon 40 Minuten später machte er sich in einem weiteren Tweet für bessere Beziehungen zu Russland und für ein Ende des Wettrüstens stark.

    • Licht, Kamera, Action! So werden „C-Waffen“-Provokationen in Syrien vorbereitet
      Letztes Update: 17:25 09.04.2018
      17:25 09.04.2018

      Licht, Kamera, Action! So werden „C-Waffen“-Provokationen in Syrien vorbereitet

      Die Nichtregierungsorganisation „Weißhelme“ hat über einen neuen mutmaßlichen Einsatz von Chemiewaffen durch die Regierungskräfte Syriens berichtet. Der russische TV-Sender „Perwy kanal“ bezeichnete dies als eine „schmutzige Fälschung“.

    • ABM-Vertrag
      Letztes Update: 17:22 22.03.2018
      17:22 22.03.2018

      Folgen des US-Ausstiegs aus ABM-Vertrag

      Kremlsprecher Dmitri Peskow hat am Donnerstag gegenüber dem Sender RT über Folgen gesprochen, die der Ausstieg der USA aus dem ABM-Vertrag nach sich gezogen hat.