SNA Radio
    Karikatur

    Bye bye und vergesst eure Matrjoschkas nicht!

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    0 521

    Nun geht es nach Hause für insgesamt 755 Mitarbeiter der diplomatischen Missionen der USA in Russland. Bis zum 1. September muss die Gesamtzahl dieser Mitarbeiter bis auf 455 reduziert werden.

    Bye bye und vergesst eure Matrjoschkas nicht!

    Zuvor hatte der russische Präsident Wladimir Putin erklärt, dass insgesamt 755 Mitarbeiter der diplomatischen Missionen der USA Russland verlassen müssen. Damit sinkt deren Zahl auf 455 – das entspricht der Zahl der russischen Diplomaten in den Vereinigten Staaten. Wie Putin weiter betonte, haben die USA einen durch nichts provozierten Schritt zur Verschlechterung der Beziehungen zu Moskau unternommen. Zugleich sagte der Präsident, er unterstütze keine Einschränkungen der Zusammenarbeit, die für die USA „spürbar“ wären.

    Die Ausweisung der US-Diplomaten war eine Reaktion Russlands auf die jüngst vom US-Senat beschlossenen Sanktionen.

    Ex-Präsident Barack Obama hatte Ende 2016 Sanktionen gegen Russland wegen angeblicher Einmischung in die US-Wahl verhängt. Darüber hinaus stempelte Obama 35 russische Diplomaten als Agenten ab und verwies sie des Landes.

    Zum Thema:

    US-Diplomaten keine Hindernisse in den Weg gelegt – Kreml-Sprecher Peskow
    Diplomaten-Ausweisung: McCain droht Putin für „Angriff auf Demokratie“
    Darum gibt Moskau US-Diplomaten mehr Zeit für Ausreise als einst Obama den russischen
    Ex-US-Botschafter McFaul zu möglichen Folgen für Russen nach Diplomaten-Ausweisung
    Tags:
    Diplomaten, Russland, USA

    Mehr Karikaturen

    • Präsident Dodon droht mit Schließung des Nato-Büros in Moldau
      Letztes Update: 12:20 17.05.2018
      12:20 17.05.2018

      Präsident Dodon droht mit Schließung des Nato-Büros in Moldau

      Laut dem Präsidenten der Republik Moldau, Igor Dodon, kann es zu einer Schließung des Nato-Büros in der Hauptstadt Kischinau kommen.

    • Innerkoreanischer Dialog
      Letztes Update: 15:12 16.05.2018
      15:12 16.05.2018

      Wie Dialog zwischen Nord- und Südkorea gekippt wird

      Pjöngjang hat das Treffen mit Seoul abgesagt, das am 16. Mai stattfinden sollte. Der Grund dafür waren die gemeinsamen amerikanisch-südkoreanischen Militärübungen, meldet die Agentur Yonhap am Mittwoch.

    • Siegestag
      Letztes Update: 18:17 09.05.2018
      18:17 09.05.2018

      Der Tag des Sieges damals und heute

      Jedes Jahr am 9. Mai wird in ganz Russland der „Tag des Sieges“ gefeiert. Das Andenken an die im Zweiten Weltkrieg Gefallenen wird so von Generation zu Generation weitergetragen, um niemals das Grauen von damals in Vergessenheit geraten oder heute wiederholen zu lassen.

    • USA finanzieren keine „Weißhelme“-Filme mehr
      Letztes Update: 14:21 04.05.2018
      14:21 04.05.2018

      USA finanzieren keine „Weißhelme“-Filme mehr

      Das US-Außenministerium hat laut dem Nachrichtensender CBS News seine Zuschüsse für die syrische Zivilschutzorganisation „Weißhelme“ eingestellt.