03:45 21 November 2017
SNA Radio
    Karikatur

    Bye bye und vergesst eure Matrjoschkas nicht!

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    11692521

    Nun geht es nach Hause für insgesamt 755 Mitarbeiter der diplomatischen Missionen der USA in Russland. Bis zum 1. September muss die Gesamtzahl dieser Mitarbeiter bis auf 455 reduziert werden.

    Bye bye und vergesst eure Matrjoschkas nicht!

    Zuvor hatte der russische Präsident Wladimir Putin erklärt, dass insgesamt 755 Mitarbeiter der diplomatischen Missionen der USA Russland verlassen müssen. Damit sinkt deren Zahl auf 455 – das entspricht der Zahl der russischen Diplomaten in den Vereinigten Staaten. Wie Putin weiter betonte, haben die USA einen durch nichts provozierten Schritt zur Verschlechterung der Beziehungen zu Moskau unternommen. Zugleich sagte der Präsident, er unterstütze keine Einschränkungen der Zusammenarbeit, die für die USA „spürbar“ wären.

    Die Ausweisung der US-Diplomaten war eine Reaktion Russlands auf die jüngst vom US-Senat beschlossenen Sanktionen.

    Ex-Präsident Barack Obama hatte Ende 2016 Sanktionen gegen Russland wegen angeblicher Einmischung in die US-Wahl verhängt. Darüber hinaus stempelte Obama 35 russische Diplomaten als Agenten ab und verwies sie des Landes.

    Zum Thema:

    US-Diplomaten keine Hindernisse in den Weg gelegt – Kreml-Sprecher Peskow
    Diplomaten-Ausweisung: McCain droht Putin für „Angriff auf Demokratie“
    Darum gibt Moskau US-Diplomaten mehr Zeit für Ausreise als einst Obama den russischen
    Ex-US-Botschafter McFaul zu möglichen Folgen für Russen nach Diplomaten-Ausweisung
    Tags:
    Diplomaten, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen