10:38 25 November 2017
SNA Radio
    Karikatur

    Dalai Lama will Nato-Zentrale auf den Roten Platz bringen

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    1778138

    In einem Interview mit dem russischen Radiosender Kommersant FM hat Dalai Lama von seinem Traum über die Verlegung der Nato-Zentrale nach Moskau gesprochen.

    Dalai Lama will Nato-Zentrale auf den Roten Platz bringen

    „Wissen Sie, mein Traum ist, dass das Nato-Hauptquartier nach Moskau verlegt wird. In der russischen Mentalität ist die Nato ein Symbol für eine feindliche Macht. Falls der Sitz der Allianz in Moskau landet, werden es alle psychologisch leichter haben: Es wird die Empfindung entstehen, dass ihr und die Amerikaner nun zusammen seid! Ich befürchte allerdings, nach man mir nach diesem Vorschlag keine Einreise nach Amerika mehr erlaubt…“, sagte er.

    Zum Thema:

    Dalai Lamas Krisenratschläge: „Ich bewundere Angela Merkel, aber…“
    Tags:
    NATO, Dalai Lama, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • May will der EU über Russlands „Feindlichkeit“ die Augen öffnen
      Letztes Update: 15:35 24.11.2017
      15:35 24.11.2017

      May will der EU über Russlands „Feindlichkeit“ die Augen öffnen

      Die britische Premierministerin Theresa May hat am Freitag Russland als einen „feindlichen“ Staat bezeichnet.

      141183
    • Syrien
      Letztes Update: 14:58 23.11.2017
      14:58 23.11.2017

      Weitere nicht nötig: Russland, Türkei und Iran wollen Syrien-Krise zu dritt lösen

      Am Mittwoch hat sich der russische Präsident Wladimir Putin mit den Staatschefs der Türkei und des Iran, Recep Tayyip Erdoğan und Hassan Rouhani, getroffen. Das Treffen hat zum Abschluss der Verhandlungen über die Regelung der Syrien-Krise und über die Lage in der Region stattgefunden.

      31598
    • Googles Kampf gegen „russische Propaganda“
      Letztes Update: 12:33 21.11.2017
      12:33 21.11.2017

      Googles Kampf gegen „russische Propaganda“

      Der Nachrichtendienst Google News will laut dem Vorstandsvorsitzenden der Google-Mutter Alphabet, Eric Schmidt, ein System zur Einschätzung von Nachrichtenseiten entwickeln, mit dem Artikel der russischen Agenturen Sputnik und RT abgewertet und reduziert werden können.

      3719
    • Jetzt wird es eng in der Kiste – nach von USA dominierter Nato nun auch noch Pesco
      Letztes Update: 19:51 15.11.2017
      19:51 15.11.2017

      Jetzt wird es eng in der Kiste – nach von USA dominierter Nato nun auch noch Pesco

      Am Montag haben sich Deutschland und 22 andere EU-Staaten zu einer weitgehenden militärischen Zusammenarbeit verpflichtet. Die Außen- und Verteidigungsminister unterzeichneten in Brüssel eine Erklärung, die den Grundstein für eine europäische Verteidigungsunion legen soll.

      52470