11:39 25 September 2017
SNA Radio
    Karikatur

    Mobilisieren USA nun Kräfte gegen China im Handelskrieg?

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    0 1844161

    Der strategische Berater des US-Präsidenten Donald Trump, Stephen Bannon, ist der Meinung, die USA führten mit China einen Wirtschaftskrieg und verloren diesen. Wenn dies so weitergehe, werde China in 25 bis 30 Jahren zu einem Hegemonen.

    Mobilisieren USA nun Kräfte gegen China im Handelskrieg?

    Laut dem Politologen Alexej Muchin hat diese Erklärung eine mobilisierende Wirkung für Washington, und die Konfrontation der USA und Chinas werde steigen.

    Peking werde seinerseits keine Erklärungen als Reaktion abgeben und damit zu verstehen geben, dass die von ihm erwählte Strategie korrekt sei und fortgesetzt werde, fügte Muchin hinzu.

    Der Fernostexperte Alexander Lomanow behauptet, die Erklärung Bannons sei ein neues Signal des Verlustes der USA in Bezug auf die Weltherrschaft. Zudem sei die Erhöhung der Konkurrenz zwischen Washington und Peking unvermeidbar. Jedoch werde die enge Gegenabhängigkeit der beiden Länder sie dazu bringen, die Eruptionen des Handelskrieges zu löschen.

    Zum Thema:

    USA rufen China zu erhöhtem Druck auf Nordkorea auf
    Zufalls-Krieg verhindern: USA und China spannen Draht zueinander
    China bereit, mögliche US-Kontrollen zu erwidern
    Lösen US-Ermittlungen gegen China einen Handelskrieg aus?
    Tags:
    Handelskrieg, Stephen Bannon, China, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • Zurück in die Zukunft: US-Kongress auf Zeitreise gegen Sputnik
      Letztes Update: 18:20 19.09.2017
      18:20 19.09.2017

      Zurück in die Zukunft: US-Kongress auf Zeitreise gegen Sputnik

      Abgeordnete des US-Kongresses haben den Radiosender „Sputnik International“, der erst vor zwei Monaten mit der Ausstrahlung begonnen hat, einer Einmischung in die US-Präsidentschaftswahl 2016 bezichtigt.

      121706
    • Der Schrei bei „Zapad 2017“: Invasion oder doch transparente Militärübung?
      Letztes Update: 16:35 15.09.2017
      16:35 15.09.2017

      Der Schrei bei „Zapad 2017“: Invasion oder doch transparente Militärübung?

      Die gemeinsamen russisch-weißrussischen Militärübungen „Zapad 2017“ sind am Donnerstag gestartet worden. Kritiker im Westen warnen vor einer drohenden Invasion der Russen in die EU. Das Pentagon teilte aber am Freitag mit, Moskau und Minsk hätten alle nötigen Maßnahmen ergriffen, um die Transparenz der Übungen zu gewährleisten.

      21894
    • Russische Waffen für die Türkei: „S-400-Deal macht die USA wütend“ – Erdogan
      Letztes Update: 15:17 13.09.2017
      15:17 13.09.2017

      Russische Waffen für die Türkei: „S-400-Deal macht die USA wütend“ – Erdogan

      Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die US-Reaktion auf das Abkommen über die Lieferung von russischen S-400-Raketenabwehrsystemen an die Türkei heftig kritisiert.

      33413
    • Hier kommt Demokratie ans Licht
      Letztes Update: 16:49 12.09.2017
      16:49 12.09.2017

      Hier kommt Demokratie ans Licht

      Das US-Justizministerium hat das Unternehmen, das die Fernsehproduktion des russischen Nachrichtensenders RT in den USA betreut, verpflichtet, sich als ausländischer Agent registrieren zu lassen.

      11419