22:55 23 November 2017
SNA Radio
    Karikatur

    Was „illegal“ ist, muss weg…

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    0 3116570

    Nach Angaben der palästinensischen Behörden hat die israelische Regierung fünf mobile Gebäude beschlagnahmt, die als Schulen östlich der Stadt Betlehem genutzt wurden. Dies berichtete die palästinensische Agentur Wafa. Die Errichtung der Gebäude sei durch die EU finanziert worden.

    Was „illegal“ ist, muss weg…

    Israel habe, so Wafa, seine Entscheidung damit begründet, dass die Schulen ohne notwendige Lizenz errichtet worden seien. Örtlichen Bewohnern zufolge sind die Israelis während der Nacht gekommen und haben ihnen keine Möglichkeit gegeben, ihre Handlungen vor Gericht anzufechten.

    Anfang Juni berichtete „Der Standart“, die EU habe dem UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA) für dieses Jahr 82 Millionen Euro zugesagt. Brüssel helfe so nach eigenen Angaben bei der Finanzierung von knapp 700 Schulen und 140 Kliniken.

    Am 11. Juni schrieb der „Kurier“, Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu habe die Auflösung des UN-Hilfswerks für Palästinenser (UNRWA) gefordert. Dieses löse nicht die Probleme der palästinensischen Flüchtlinge, sondern verewige sie und stachele gegen Israel auf, so der Politiker. Vorausgegangen sei die Entdeckung eines Tunnels unter zwei von der Agentur betriebenen Schulen in dem von der radikalislamischen Hamas kontrollierten Gazastreifen.

    Zum Thema:

    Zum IS beigetreten: Israel entzieht 19 Bürgern die Staatsbürgerschaft
    Moskau: Zustimmung Israels für Ausschluss Russlands aus Sobibor-Gedenken ist Verrat
    Israel: Ältester Mann der Welt stirbt mit 113 Jahren
    Medien erfahren von Geheimtreffen Russlands, Israels und USA zu Syrien
    Tags:
    Palästina, Israel

    Mehr Karikaturen

    • Syrien
      Letztes Update: 14:58 23.11.2017
      14:58 23.11.2017

      Weitere nicht nötig: Russland, Türkei und Iran wollen Syrien-Krise zu dritt lösen

      Am Mittwoch hat sich der russische Präsident Wladimir Putin mit den Staatschefs der Türkei und des Iran, Recep Tayyip Erdoğan und Hassan Rouhani, getroffen. Das Treffen hat zum Abschluss der Verhandlungen über die Regelung der Syrien-Krise und über die Lage in der Region stattgefunden.

      0 750
    • Googles Kampf gegen „russische Propaganda“
      Letztes Update: 12:33 21.11.2017
      12:33 21.11.2017

      Googles Kampf gegen „russische Propaganda“

      Der Nachrichtendienst Google News will laut dem Vorstandsvorsitzenden der Google-Mutter Alphabet, Eric Schmidt, ein System zur Einschätzung von Nachrichtenseiten entwickeln, mit dem Artikel der russischen Agenturen Sputnik und RT abgewertet und reduziert werden können.

      0 621
    • Jetzt wird es eng in der Kiste – nach von USA dominierter Nato nun auch noch Pesco
      Letztes Update: 19:51 15.11.2017
      19:51 15.11.2017

      Jetzt wird es eng in der Kiste – nach von USA dominierter Nato nun auch noch Pesco

      Am Montag haben sich Deutschland und 22 andere EU-Staaten zu einer weitgehenden militärischen Zusammenarbeit verpflichtet. Die Außen- und Verteidigungsminister unterzeichneten in Brüssel eine Erklärung, die den Grundstein für eine europäische Verteidigungsunion legen soll.

      0 2447
    • zu Hause am besten
      Letztes Update: 16:31 15.11.2017
      16:31 15.11.2017

      Zu Hause ist es am besten – Aber wann kehrt Hariri zurück in den Libanon?

      Am 4. November hat der libanesische Ministerpräsident Saad Hariri in der saudischen Hauptstadt Riad seinen Rücktritt angekündigt. Er hat danach mehrmals versprochen, in den Libanon zurückzukehren – hält sich jedoch bisher in Saudi-Arabien auf.

      0 1013