00:31 21 Juni 2018
SNA Radio
    Karikatur

    Die untauglichen Schiffe der US-Marine

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    0 541

    Die Seeleute des Kreuzers USS Shiloh haben sich in einer anonymen Umfrage des Portals Navy Times über den schlechten Zustand des Schiffs beschwert. Unter anderem habe die USS Shiloh eine niedrige Kampffähigkeit.

    Die untauglichen Schiffe der US-Marine

    Die USS Shiloh gehört zur siebten Flotte der US-Marine, deren Aufgabe es ist, das Land vor nordkoreanischen Raketen sowie vor China und Russland zu verteidigen.

    „Ich bete, dass wir keine nordkoreanischen Raketen abschießen müssen, sonst sehen alle unsere Ineffizienz“, sagte ein Matrose und bezeichnete das Schiff als „schwimmendes Gefängnis“.

    Zum Thema:

    „Schwimmendes Gefängnis“: US-Marineangehörige klagen über ihren Kreuzer
    Tags:
    US-Marine Corps (USMC), Nordkorea, USA

    Mehr Karikaturen

    • USA verlassen UN-Menschenrechtsrat
      Letztes Update: 17:35 20.06.2018
      17:35 20.06.2018

      USA verlassen UN-Menschenrechtsrat

      Die USA haben ihre Mitgliedschaft im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen aufgekündigt. Der genannte Grund dafür – das Gremium ist angeblich „israelfeindlich“ und „verlogen“.

    • Flüchtlinge, Deutschland
      Letztes Update: 19:07 18.06.2018
      19:07 18.06.2018

      Asylstreit: Merkel bekommt 2-Wochen-Frist von CSU

      Im Streit um die Flüchtlingspolitik haben die Unionsparteien eine Übergangseinigung erreicht. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat von der CSU eine 2-Wochen-Frist für eine europäische Lösung auferlegt bekommen, berichtet „Focus Online“ am Montag.

    • Trump - Russland
      Letztes Update: 14:16 10.06.2018
      14:16 10.06.2018

      Trump plädiert für Russlands G8-Rückkehr

      Nach dem jüngsten G7-Gipfel in Kanada hat US-Präsident Trump die mögliche Rückkehr Russlands in die Gruppe befürwortet.

    • Nordkorea bittet Trump um Investitionen in Tourismus
      Letztes Update: 15:21 05.06.2018
      15:21 05.06.2018

      Nordkorea bittet Trump um Investitionen in Tourismus – Medien

      Der nordkoreanische General Kim Jong-chol, Vizechef des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas, soll den US-Präsidenten Donald Trump gebeten haben, in Nordkoreas Tourismusbranche zu investieren. Im Gegenzug soll Nordkorea an der Denuklearisierung arbeiten, schreibt die südkoreanische Zeitung „The Dong-a Ilbo“ am Dienstag.