SNA Radio
    Karikatur

    Zwischen zwei Stühlen des Iran-Deals: Macron macht Van-Damme-Spagat

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    32118

    Der französische Präsident Emmanuel Macron hat vorgeschlagen, dass das iranische Nuklearabkommen überarbeitet wird und zugleich den US-Präsidenten Donald Trump vor dem Schaffen eines neuen Nordkoreas gewarnt.

    Karikatur

    Seinen Vorschlag äußerte er am 9. November bei seinem Besuch in Saudi-Arabien.

    Macron zufolge sollte das Abkommen bewahrt, zugleich aber auch überarbeitet werden. So sollte nun insbesondere das iranische Raketenprogramm und die "iranische Hegemonie in der gesamten Region" besprochen und Teheran dafür möglicherweise mit weiteren Sanktionen belegt werden.

    In einem Interview für The Times teilte er später mit, dass er US-Präsident Trump in einem Telefongespräch davor gewarnt habe, aus dem Iran „ein neues Nordkorea“ zu machen.

    Tags:
    Emmanuel Macron, Iran, Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • Präsident Dodon droht mit Schließung des Nato-Büros in Moldau
      Letztes Update: 12:20 17.05.2018
      12:20 17.05.2018

      Präsident Dodon droht mit Schließung des Nato-Büros in Moldau

      Laut dem Präsidenten der Republik Moldau, Igor Dodon, kann es zu einer Schließung des Nato-Büros in der Hauptstadt Kischinau kommen.

    • Innerkoreanischer Dialog
      Letztes Update: 15:12 16.05.2018
      15:12 16.05.2018

      Wie Dialog zwischen Nord- und Südkorea gekippt wird

      Pjöngjang hat das Treffen mit Seoul abgesagt, das am 16. Mai stattfinden sollte. Der Grund dafür waren die gemeinsamen amerikanisch-südkoreanischen Militärübungen, meldet die Agentur Yonhap am Mittwoch.

    • Siegestag
      Letztes Update: 18:17 09.05.2018
      18:17 09.05.2018

      Der Tag des Sieges damals und heute

      Jedes Jahr am 9. Mai wird in ganz Russland der „Tag des Sieges“ gefeiert. Das Andenken an die im Zweiten Weltkrieg Gefallenen wird so von Generation zu Generation weitergetragen, um niemals das Grauen von damals in Vergessenheit geraten oder heute wiederholen zu lassen.

    • USA finanzieren keine „Weißhelme“-Filme mehr
      Letztes Update: 14:21 04.05.2018
      14:21 04.05.2018

      USA finanzieren keine „Weißhelme“-Filme mehr

      Das US-Außenministerium hat laut dem Nachrichtensender CBS News seine Zuschüsse für die syrische Zivilschutzorganisation „Weißhelme“ eingestellt.