02:16 21 Juli 2018
SNA Radio
    Karikatur

    US-Medien fürchten sich vor russischen und chinesischen Robotern

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    0 661

    Die USA riskieren laut dem CNN-Kolumnisten Zachary Cohen, das Wettrüsten im Bereich der künstlichen Intelligenz gegen Russland und China zu verlieren.

    US-Medien fürchten sich vor russischen und chinesischen Robotern

    Cohen schrieb in seinem Beitrag für CNN, Moskau und Peking hätten künstliche Intelligenz rechtzeitig als bedeutend für die globale Wirtschaftsentwicklung und Verteidigungsfähigkeit erkannt und daher als Priorität festgelegt.

    Die russische Armee generiert laut Cohen Roboter-Systeme zur Vernichtung von Drohnen sowie von Marschflugkörpern. Die Systeme könnten Radardaten analysieren und selbständig entscheiden, welche Geschwindigkeit, Höhe und Richtung sie wählen sollten. Auch Peking erklärte die Entwicklung und Verwendung  künstlicher Intelligenz zur vorrangigen Aufgabe im nationalen Plan.

    Zum Thema:

    Künstliche Intelligenz – Kriegsmaschine oder Gott?
    Künstliche Intelligenz: Bald dem Menschen ebenbürtig?
    „Künstliche Intelligenz“ für Armata-Panzer: VIDEO gewährt Einblicke in T-14-Tests
    Künstliche Intelligenz erkennt Schwule und Lesben auf Fotos
    Tags:
    Roboter, Wettrüsten, künstliche Intelligenz, Russland, China, USA

    Mehr Karikaturen

    • Handelsstreit zwischen den USA und China
      Letztes Update: 17:16 06.07.2018
      17:16 06.07.2018

      Handelsstreit zwischen den USA und China erreicht neue Stufe

      Die US-Sonderzölle von 25 Prozent auf chinesische Importe sind laut der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag in Kraft getreten.

    • Migrationskrise: Kurz will keine Verträge zulasten Österreichs
      Letztes Update: 17:53 04.07.2018
      17:53 04.07.2018

      Migrationskrise: Kurz will keine Verträge zulasten Österreichs

      Österreich wird laut Bundeskanzler Sebastian Kurz nicht akzeptieren, mehr Lasten in der europäischen Migrationspolitik zu tragen.

    • Hat er Merkel nun endgültig satt?
      Letztes Update: 18:11 02.07.2018
      18:11 02.07.2018

      Hat er Merkel nun endgültig satt?

      Im Finale des Machtkampfs um die Asylpolitik hat Bundesinnenminister Horst Seehofer Kanzlerin Angela Merkel persönlich schwere Vorwürfe gemacht. „Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist“, sagte er am Montagnachmittag der „Süddeutschen Zeitung“. Zuvor hatte Seehofer seinen Rücktritt angekündigt.

    • Trump schlägt Macron „Frexit“ vor
      Letztes Update: 14:08 29.06.2018
      14:08 29.06.2018

      Trump schlägt Macron „Frexit“ vor

      US-Präsident Donald Trump hat Medienberichten zufolge dem französischen Staatschef Emmanuel Macron vorgeschlagen, im Austausch für einen vorteilhaften Deal zwischen Frankreich und den USA aus der EU auszutreten.