18:33 21 Februar 2019
SNA Radio
    Karikatur

    Auf Nimmerwiedersehen, Daesh!

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    0 1092

    Am Montag hat Russlands Präsident Wladimir Putin angeordnet, den Abzug der russischen Truppen aus Syrien zu beginnen. Grund dafür sei die vollständige Zerschlagung der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS; auch Daesh) in dem Land.

    Auf Nimmerwiedersehen, Daesh!

    „Ich befehle dem Verteidigungsminister und dem Generalstabschef, mit dem Abzug der russischen Truppen in ihre ständigen Stationierungsorte zu beginnen“, sagte Putin vor russischen Militärs am Luftwaffenstützpunkt Hmeimim.

    Dabei betonte der Staatschef, dass die russischen Streitkräfte zusammen mit der syrischen Armee die einsatzfähigste Terrorgruppierung der Welt in Syrien zerschlagen hätten.

    Zugleich warnte Putin, dass Russland einen neuen, noch stärkeren Schlag versetzen werde, sollten die Terroristen erneut versuchen, den Frieden in Syrien zu brechen.

    Wie später berichtet wurde, haben in Syrien stationierte russische Bomber vom Typ Тu-22М3 am Dienstag den Flug Richtung Zentralrussland angetreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • Bolton fordert Anerkennung von Guaidó und droht mit Sanktionen
      Letztes Update: 12:29 15.02.2019
      12:29 15.02.2019

      Bolton fordert Anerkennung von Guaidó und droht mit Sanktionen

      US-Sicherheitsberater John Bolton hat in einem Twitter-Beitrag jenen Ländern, die dem selbsternannten Interimspräsidenten Venezuelas Juan Guaidó die Anerkennung verweigern, mit Sanktionen gedroht.

    • Rekordhohe Staatsverschuldung
      Letztes Update: 14:59 13.02.2019
      14:59 13.02.2019

      Rekordhohe Staatsverschuldung: Unterhöhlt Trump Washingtons finanzielles Fundament?

      Die US-Staatsverschuldung hat während der Präsidentschaft von Donald Trump Medienberichten zufolge die historisch höchsten Wachstumsraten aufgewiesen und nach Angaben des US-Finanzministeriums zum ersten Mal in der Geschichte die Marke von 22 Billionen Dollar übertroffen.

    • INF-Streit: Außen fix, innen nix
      Letztes Update: 15:23 12.02.2019
      15:23 12.02.2019

      Die Russen-Rakete: Außen fix, innen nix

      Für ihren Ausstieg aus dem Abrüstungsvertrag INF geben die USA Russland die Schuld. Mit ihren Marschflugkörpern 9M729 hätten die Russen den Vertag gebrochen, hieß es aus Washington.

    • Moskau besorgt über obsolete Militärdoktrinen anderer Länder
      Letztes Update: 15:14 31.01.2019
      15:14 31.01.2019

      Moskau besorgt über obsolete Militärdoktrinen anderer Länder

      Russland ist besorgt über die Entwicklung von Militärdoktrinen einiger Länder, die in Kategorien des Kalten Krieges denken. Das erklärte am Donnerstag der stellvertretende Direktor der Abteilung für Sicherheits- und Abrüstungsangelegenheiten im russischen Außenministerium Oleg Roschkow.

    Zum Thema:

    Nach Syrien-Einsatz: Russische Bomber kehren an Stationierungsorte zurück
    Türkei sieht im „syrischen Regime“ keine Gefahr mehr - Çavuşoglu
    Su-35 überholt Su-30 über Syrien: Amerikaner staunen über „krasses VIDEO“
    Trump: US-Angriffe auf Regierung und Armee Syriens „legitim“
    Tags:
    Truppenabzug, Terrormiliz Daesh, Wladimir Putin, Hmeimim, Syrien