16:47 21 Januar 2019
SNA Radio
    Karikatur

    Warum deutsche Landtagsabgeordnete von den Straßen auf der Krim überrascht sind

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    52232

    Die deutschen Landtagsabgeordneten, die zu Besuch auf der Krim weilen, sind laut dem Vorsitzenden der Krimdeutschen-Gemeinde, Juri Gempel, von den Straßen auf der Halbinsel überrascht.

    Willkommen auf der Krim

    „Als wir aus dem Flughafen fuhren, sagten sie, dass die gehört hätten, dass die Straßen schlecht seien, und diese Straße sei sehr gut. Ich habe erklärt, dass seit vier Jahren die Straßen auf der Krim intensiv gebaut und ausbessert werden“, sagte Gempel, der die Delegation begleitet.

    Am Samstag war eine Delegation mit Vertretern von drei deutschen Länderparlamenten auf der Krim eingetroffen. Die Delegation, der neun Mitglieder der „Alternative für Deutschland“, Landtagsabgeordnete aus Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen, angehören, soll bis zum 9. Februar auf der Halbinsel weilen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • Passage ukrainischer Schiffe durch die Straße von Kertsch
      Letztes Update: 21:50 15.01.2019
      21:50 15.01.2019

      Ukrainischer General verrät neuen Plan für Passage durch Straße von Kertsch

      Der Veteran der ukrainischen Aufklärung, Generalleutnant Wassili Bogdan, hat gegenüber dem ukrainischen Portal Fakty einen möglichen weiteren Versuch der Passage ukrainischer Schiffe durch die Straße von Kertsch kommentiert.

    • Ukraine, wir sind mit dir!
      Letztes Update: 19:51 28.12.2018
      19:51 28.12.2018

      Britisches Militärschiff in Odessa: Unterstützung vorgetäuscht?

      Das US-Magazin „National Interest“ hat auf eine Unstimmigkeit zwischen der laut verkündeten Unterstützung für die Ukraine und den tatsächlichen militärischen „Signalen“, die geschickt wurden, hingewiesen.

    • „Das bekommst du für das Feuerwerk, und wir gehen weg!“
      Letztes Update: 17:09 27.12.2018
      17:09 27.12.2018

      Genug Verteidigungsgeld für „Bibi“: Trump macht sich keine Sorgen um Israel

      Angesichts des angekündigten und international heftig umstrittenen Abzugs aller amerikanischen Soldaten aus Syrien hat US-Präsident Donald Trump bei seinem überraschenden Truppenbesuch im Irak die Folgen seiner Entscheidung für Israel kommentiert. Das schreibt am Donnerstag die Zeitung „Times of Israel“.

    • USA beginnen mit Truppen-Abzug aus Syrien
      Letztes Update: 19:15 20.12.2018
      19:15 20.12.2018

      USA beginnen mit Truppen-Abzug aus Syrien

      Die USA haben damit begonnen, ihre Truppen aus Syrien zurückzuziehen. Das gab die Sprecherin des Weißen Hauses Sarah Sanders bekannt.

    Zum Thema:

    Nach Krim-Einreise: Ukraine startet Strafverfolgung deutscher Landtagsabgeordneter
    Besuch auf der Krim: AfD-Landtagsabgeordnete wollen Beziehungen verbessern
    Krim unter Sanktionen häufiger von Ausländern besucht als zuvor
    „Nicht nur Russen sind schuld“: Bayern-Boss Hoeneß verteidigt Putins Krim-Politik
    Tags:
    Besuch, Landtag, Abgeordnete, Delegation, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Juri Gempel, Deutschland, Russland, Krim