00:48 27 April 2018
SNA Radio
    Karikatur

    Warum deutsche Landtagsabgeordnete von den Straßen auf der Krim überrascht sind

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    0 2222

    Die deutschen Landtagsabgeordneten, die zu Besuch auf der Krim weilen, sind laut dem Vorsitzenden der Krimdeutschen-Gemeinde, Juri Gempel, von den Straßen auf der Halbinsel überrascht.

    Willkommen auf der Krim

    „Als wir aus dem Flughafen fuhren, sagten sie, dass die gehört hätten, dass die Straßen schlecht seien, und diese Straße sei sehr gut. Ich habe erklärt, dass seit vier Jahren die Straßen auf der Krim intensiv gebaut und ausbessert werden“, sagte Gempel, der die Delegation begleitet.

    Am Samstag war eine Delegation mit Vertretern von drei deutschen Länderparlamenten auf der Krim eingetroffen. Die Delegation, der neun Mitglieder der „Alternative für Deutschland“, Landtagsabgeordnete aus Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen, angehören, soll bis zum 9. Februar auf der Halbinsel weilen.

    Zum Thema:

    Nach Krim-Einreise: Ukraine startet Strafverfolgung deutscher Landtagsabgeordneter
    Besuch auf der Krim: AfD-Landtagsabgeordnete wollen Beziehungen verbessern
    Krim unter Sanktionen häufiger von Ausländern besucht als zuvor
    „Nicht nur Russen sind schuld“: Bayern-Boss Hoeneß verteidigt Putins Krim-Politik
    Tags:
    Besuch, Landtag, Abgeordnete, Delegation, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Juri Gempel, Deutschland, Russland, Krim

    Mehr Karikaturen

    • Wie Baum und Wasser Nord- und Südkorea zum Frieden bringen sollen
      Letztes Update: 18:02 26.04.2018
      18:02 26.04.2018

      Symbolaktion von Kim und Moon

      Die Staatschefs von Nord- und Südkorea, Kim Jong-un und Moon Jae-in werden laut dem südkoreanischen Regierungsvertreter Im Jong-seok am Freitag auf der Demarkationslinie, die die koreanische Halbinsel in Nord- und Südkorea teilt, gemeinsam einen Baum pflanzen.

    • G7 besorgt über „destabilisierendes“ Vorgehen Russlands in Syrien
      Letztes Update: 17:14 25.04.2018
      17:14 25.04.2018

      G7 besorgt über „destabilisierendes“ Vorgehen Russlands in Syrien

      Die G7-Staaten sind über das „destabilisierende“ Vorgehen Russlands in Syrien, der Ukraine und anderen Nachbarländern besorgt. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung der Außen- und Verteidigungsminister der G7-Gruppe hervor.

    • USA wollen Türkei  mit Lüge von russischen S-400 abbringen
      Letztes Update: 14:54 24.04.2018
      14:54 24.04.2018

      USA wollen Türkei mit Lüge von russischen S-400 abbringen

      Das US-Verteidigungsministerium spielt laut der Zeitschrift „The National Interest“ die Leistungen der in Russland hergestellten Flugabwehrsysteme absichtlich herunter, um die Türkei vom Ankauf russischer S-400-Systeme abzubringen.

    • Trump will US-Kontingent durch arabische Soldaten ersetzen
      Letztes Update: 15:33 17.04.2018
      15:33 17.04.2018

      Trump will US-Kontingent durch arabische Soldaten ersetzen

      Die US-Behörden wollen das amerikanische Kontingent in Syrien durch arabische Soldaten ersetzen. Darüber berichtete die Zeitung „The Wall Street Journal“ unter Berufung auf US-Beamte.