SNA Radio
    Karikatur

    Pornodarstellerin verklagt Trump

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    0 643

    Die Pornodarstellerin Stephanie Clifford hat eine Klage gegen US-Präsident Donald Trump eingereicht, berichtet der Sender CNN.

    Pornodarstellerin verklagt Trump

    Die Klage der Darstellerin, die auch als „Stormy Daniels“ bekannt ist, sei mit einem Geheimhaltungsvertrag verbunden, der sie zum Stillschweigen über Details einer sexuellen Begegnung mit Trump verpflichte, so CNN. Clifford behauptet, man könne diese Vereinbarung nicht für gültig halten, denn Trump habe sie nie unterzeichnet.

    Die Rede ist laut dem Sender von einer Episode, als während des Präsidentenwahlkampfes 2016 viele Frauen, darunter Clifford, den Journalisten über ihre private Treffen mit Trump mitteilen wollten. Der Anwalt des US-Präsidenten, Michael Cohen, habe mit Clifford ein Geheimhaltungsabkommen unterzeichnet. Laut Clifford unterzeichnete Trump dieses Abkommen nicht. Statt ihm soll Cohen seine Unterschrift darunter gesetzt haben.

    Zuvor hatte die US-Zeitung „The Wall Street Journal“ berichtet, Cohen hätte 130.000 Dollar an Clifford gezahlt, damit sie über ihre Beziehung zu Trump schweigt.

    Zum Thema:

    Eiskalt: Melania erteilt Trump Abfuhr vor Kameras – VIDEO
    Tags:
    Gericht, Klage, Pornodarstellerin, Michael Cohen, Stephanie Clifford, Donald Trump, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • Präsident Dodon droht mit Schließung des Nato-Büros in Moldau
      Letztes Update: 12:20 17.05.2018
      12:20 17.05.2018

      Präsident Dodon droht mit Schließung des Nato-Büros in Moldau

      Laut dem Präsidenten der Republik Moldau, Igor Dodon, kann es zu einer Schließung des Nato-Büros in der Hauptstadt Kischinau kommen.

    • Innerkoreanischer Dialog
      Letztes Update: 15:12 16.05.2018
      15:12 16.05.2018

      Wie Dialog zwischen Nord- und Südkorea gekippt wird

      Pjöngjang hat das Treffen mit Seoul abgesagt, das am 16. Mai stattfinden sollte. Der Grund dafür waren die gemeinsamen amerikanisch-südkoreanischen Militärübungen, meldet die Agentur Yonhap am Mittwoch.

    • Siegestag
      Letztes Update: 18:17 09.05.2018
      18:17 09.05.2018

      Der Tag des Sieges damals und heute

      Jedes Jahr am 9. Mai wird in ganz Russland der „Tag des Sieges“ gefeiert. Das Andenken an die im Zweiten Weltkrieg Gefallenen wird so von Generation zu Generation weitergetragen, um niemals das Grauen von damals in Vergessenheit geraten oder heute wiederholen zu lassen.

    • USA finanzieren keine „Weißhelme“-Filme mehr
      Letztes Update: 14:21 04.05.2018
      14:21 04.05.2018

      USA finanzieren keine „Weißhelme“-Filme mehr

      Das US-Außenministerium hat laut dem Nachrichtensender CBS News seine Zuschüsse für die syrische Zivilschutzorganisation „Weißhelme“ eingestellt.